Startseite ::: Nachrichten ::: Brandenburgs bundesweite Lehrer-Werbung hat Erfolg: 6000 Bewerber auf 700 Stellen

Brandenburgs bundesweite Lehrer-Werbung hat Erfolg: 6000 Bewerber auf 700 Stellen

POTSDAM. Rund 6000 Bewerber haben sich bislang auf die bundesweite Anzeigenkampagne für Lehrer in Brandenburg gemeldet. «Die Schulämter prüfen derzeit die eingegangenen Unterlagen»», sagte der Sprecher des Bildungsministeriums, Stephan Breiding. Die Stellen würden nach und nach besetzt. Entscheidend sei, ob die Bewerber die geforderten Qualifikationen erfüllten und ob sie bereit seien, an die Schulen zu gehen, an denen sie gebraucht würden. Auf der Suche nach rund 700 Lehrern hatte das Ministerium Mitte März die Kampagne mit Annoncen in überregionalen Tageszeitungen gestartet. Im Land selbst gibt es nicht genügend geeigneten Lehrer-Nachwuchs.

Gesucht werden Grundschullehrer und Sonderpädagogen sowie Oberschullehrer für die Fächer Deutsch, Mathematik, Kunst, Musik, Englisch, Sport und Sachkunde. Brandenburg braucht für das kommende Schuljahr besonders viele neue Lehrkräfte, weil laut Ministerium bis zu 600 Pädagogen in den Ruhestand gehen. Zudem müssen 400 weitere Lehrkräfte eingestellt werden, weil die Wochenarbeitszeit der Lehrer um eine Stunde gekürzt wird. Brandenburgs Bildungsministerin Martina Münch (SPD) wirbt unter anderem damit, dass alle Lehrkräfte verbeamtet werden, wenn sie dies wollen. dpa

Zum Bericht: Bundesweite Anzeigen-Kampagne: Brandenburg sucht 700 Lehrer

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*