Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Baden-Württemberg

Schlagwörter Archiv: Baden-Württemberg

Feed Abonnement

Baden-Württemberg: Städtetag und FDP fordern flexiblere Betreuungsangebote an Schulen

Ganztagsangebote unterstützen vorwiegend die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern, wenn sie pädagogisch gut gemacht sind. (Foto: Woodley wonderworks/Flickr CC BY 2.0)

STUTTGART. Die gesetzliche Verankerung der Ganztagsschule war ein Meilenstein in der Schulpolitik des Landes Baden-Württemberg. Derzeit fehlt dem Projekt aber der Drive. Wenige Tage vor dem Ganztagsgipfel des Kultusministeriums fordert der Städtetag flexiblere Modelle der Ganztagsbetreuung. Wie soll die Ganztagsschule der Zukunft aussehen und wie können die im Land bestehenden Modelle weiterentwickelt werden? Darüber will die baden-württembergische Kultusministerin Susanne Eisenmann ... Mehr lesen »

VBE: Schüler werden zu sehr verwöhnt – darunter leiden die Schulleistungen

Verwöhnten Diven (und Prinzchen), von denen Eltern nicht einmal mehr das Einhalten elementarer Spielregeln fordern fällt es naturgemäß schwer, in der Schule Leistung zu erbringen. (Bild: Harlow Heslop/flickr (CC BY-SA 2.0)

STUTTGART. Liegt es an den Eltern, die sich ihrer Verantwortung entziehen und die Lehrer mit der Erziehung der Schüler allein lassen? Der Verband Bildung und Erziehung liefert eine neue Facette zu den zahlreichen Begründungen für das schlechte Abschneiden Baden-Württembergs beim IQB-Vergleich. Das schlechte Abschneiden von Baden-Württembergs Schülern beim letzten IQB-Vergleich liegt nach Ansicht von Lehrern auch daran, dass sie zuhause ... Mehr lesen »

Nach dem IQB-Desaster: Ministerin Eisenmann stellt Qualifikation von Lehrern infrage – und verbietet „Schreiben nach Gehör“

Redet Tacheles: Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU). Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

STUTTGART. Nach dem desaströsen Abschneiden Baden-Württembergs bei der jüngsten Bildungsstudie will Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) wieder die Lehrer und deren Qualifizierung in den Mittelpunkt stellen. «Wir haben nicht zu wenig Lehrer. Die Frage ist, sind sie an der richtigen Stelle? Sind sie richtig ausgebildet? Sind sie richtig fortgebildet?», sagte sie am Mittwoch im Landtag. Dazu erwarte sie auch Aussagen des ... Mehr lesen »

Zu lange nichts getan – und dann zu viel auf einmal: Wie die Politik die Schulen in Baden-Württemberg herabgewirtschaftet hat

Galt auch als unsinkbar: die Titanic. Illu: Willy Stöwer /  Wikimedia Commons

STUTTGART. Der Absturz Baden-Württtembergs im Bildungsranking ist der wohl aufsehenerregendste Befund im aktuellen IQB-Schulleistungsvergleich. Von allen Seiten erreichen Kultusministerin Eisenmann nun Vorschläge, wie die Misere zu beheben sei, begleitet vom Streit um die Ursachen. Neben dem Landesschülerrat meldete sich jetzt der Tübinger Bildungsforscher Ulrich Trautwein zu Wort. Er macht die Schulpolitik der letzten Jahre für das Desaster verantwortlich. Das schlechte ... Mehr lesen »

Nach IQB-Studie: Baden-Württemberg steht unter Schock – Landesrechnungshof soll helfen

Will "Schreiben nach Gehör" aus den Grundschulen verbannen: Baden-Württembergs Kultusministerin Eisenmann. Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

STUTTGART. Vom Musterschüler zum Verlierer – der Fall Baden-Württembergs im Bildungsranking der IQB-Studie ist tief. Die neue Kultusministerin Eisenmann setzt nun auf Hilfe vom Landesrechnungshof. Was der Pisa-Schock vor 15 Jahren für Deutschland war, ist der neue Schulleistungsvergleich des Instituts IQB für Baden-Württemberg. Quer durch alle Parteien und Verbände herrscht nach Bekanntwerden der Studie am Freitag Entsetzen. Baden-Württemberg war bislang mit ... Mehr lesen »

Ex-Musterländle Baden-Württemberg stürzt im Bildungsvergleich ab – Eisenmann attackiert ihren Vorgänger Stoch

Redet Tacheles: Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU). Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

STUTTGART. Baden-Württemberg hat ein massives Problem an seinen Schulen – nicht nur wegen fehlender Lehrestellen. Offenbar ist das ehemalige Vorzeigebundesland in Sachen Bildung dramatisch abgestürzt.  Aber wer ist dafür verantwortlich? Viele Finger zeigen auf die SPD, die das Kultusministerium fünf Jahre lang führte. Schwarzer-Peter-Spiele im Landtag: Die grün-schwarze Regierung und die oppositionelle SPD haben sich gegenseitig die Schuld dafür gegeben, ... Mehr lesen »

Hin und Her beim Thema Lehrerstellen: VBE wundert sich „über die Rechenakrobatik der Politiker“

STUTTGART. Erst sollten Lehrerstellen in besonderem Maße gestrichen werden. Dann stimmten die Schülerzahlen doch nicht, und die Politik gestand den Schulen ein paar Lehrer mehr zu. Jetzt sollte aus finanziellen Gründen erneut gestrichen werden, was am Wochenende mit „interessanten Rechenübungen“ widerrufen worden ist. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg vermisst immer mehr eine verlässliche Kontinuität in der Bildungspolitik, so ... Mehr lesen »

Streit beigelegt: Eisenmann setzt sich vorerst durch, kommt aber unter Beobachtung

War bis dato Schulbürgermeisterin von Stuttgart - kennt sich also aus: Susanne Eisenmann. Foto: Ironldy / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

STUTTGART. Baden-Württembergs Schulministerin Susanne Eisenmann hat hoch gepokert und kann nun zumindest einen Teilerfolg verbuchen. Angesichts der Sparbemühungen der grün-schwarzen Landesregierung hatte sie angedroht, die Inklusion auf Eis zu legen und öffentlich drastische Konsequenzen für die Bildung beschrieben. Nun soll es erst einmal doch mehr Lehrerstellen geben. Neu geschaffen sind die Stellen aber nicht. Zudem wird der Landesrechnungshof der Ministerin ... Mehr lesen »

Eisenmanns Vorstoß, die Inklusion auf Eis zu legen, bringt Kretschmann auf die Palme

eis

STUTTGART. Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann (Grüne) zeigt sich verärgert über öffentliche Äußerungen seiner Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU). Drastisch hatte sie die Konsequenzen der geplanten Einsparungen für ihr Ressort artikuliert – und zum Beispiel die Inklusion kurzerhand auf Eis gelegt. Die grün-schwarze Landesregierung steckt tief im Zwiespalt zwischen dem Ausbau wichtiger Schulprojekte und der ministerienübergreifenden Spardisziplin. Kultusministerin Susanne Eisenmann sieht keine Möglichkeit, ... Mehr lesen »

„Sagen, was nicht geht“: Baden-Württembergs Kultusministerin Eisenmann setzt die Inklusion aus

Redet Tacheles: Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU). Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

STUTTGART. Dass Sparen tatsächlich sehr wehtun kann, war fast in Vergessenheit geraten. Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) macht nun klar, was der Landesetat 2017 für ihren Bereich bedeutet: Sie beschreibt drastische Konsequenzen, weil sie mehr als 400 Lehrerstellen abbauen muss. Damit hat die noch junge grün-schwarze Landesregierung nun einen veritablen Konflikt. Und die Lehrerverbände zeigen sich entsetzt. Die grün-schwarze Haushaltskommission ... Mehr lesen »