Warminski-Leitheußer erhöht Mittel für Fortbildungen

0

STUTTGART. Die grün-rote Landesregierung von Baden-Württemberg will noch in diesem Jahr mehr Geld für Lehrerfortbildungen ausgeben. Das teilte Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD) mit.

In der Kritik: Baden-Württenbergs Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer. Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg
Hat mehr Geld für Fortbildungen zur Verfügung: Baden-Württenbergs Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer. Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg

Insgesamt stünden knapp zehn Millionen Euro zur Verfügung, rund 1,5 Millionen Euro mehr als noch im vergangenen Jahr.«Ich freue mich, dass wir damit wieder im notwendigen Umfang Fortbildungen anbieten können», sagte  Warminski-Leitheußer. Der Koalitionspartner pflichtete der Ministerin bei: «Wenn wir es ernst meinen mit einer neuen Bildungspolitik, müssen wir die Lehrerinnen und Lehrer unseres Landes mitnehmen», sagte der Vorsitzende des Bildungsausschusses, Siegfried Lehmann (Grüne). «Es ist daher nur ein konsequenter Schritt, die Lehrerfortbildung auszubauen.»

Anzeige


Die Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Doro Moritz, nannte die Erhöhung der Gelder eine «Trendwende und einen wichtigen Schritt für die Qualitätsentwicklung an den Schulen in Baden-Württemberg». Die Lehrer aller Schularten bräuchten dringend qualifizierte Fortbildungsangebote, damit sich das Lernen in den Klassenzimmern in den nächsten Jahren verändern könne, sagte Moritz. dpa

(18.5.2012)

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here