Vereinzelte Drohungen gegen Schulleitungen wegen Corona-Maßnahmen

8
Anzeige

MAINZ. In Rheinland-Pfalz hat es nach Angaben des Bildungsministeriums vereinzelt Drohungen gegen Schulleitungen wegen der verhängten Corona-Maßnahmen gegeben. Der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) seien Vorfälle gemeldet worden, in denen Schulleiterinnen und Schulleitern Strafanzeigen beispielsweise wegen Körperverletzung oder Nötigung angedroht worden seien, heißt es in der Antwort des Ministeriums auf eine Kleine Anfrage aus der CDU-Landtagsfraktion. Die Polizei habe bis Ende November vier Strafanzeigen in diesem Zusammenhang registriert.

Die angekündigte Aktion der Querdenker-Szene hatte zwar nicht stattgefunden, vereinzelt hat es aber dennoch Drohungen gegenSchulleiterinnen und Schulleiter gegeben. Foto: Shutterstock

Eine Anfang November angekündigte Aktion von Maskenverweigerern habe in Rheinland-Pfalz nicht stattgefunden, hieß es weiter. Damals hatte es Hinweise auf eine mögliche bundesweite Kampagne von Maskengegnern gegeben, bei der Kinder und deren Angehörige auf dem Schulweg angesprochen und ihnen unwirksame Masken gegeben oder eine CO2-Messung unter den Masken der Kinder angeboten werden sollte. Die ADD hatte die Schulen in Rheinland-Pfalz vorab über die Aktion informiert.

Genaue Zahlen, wie viele Schulen Drohschreiben aus der sogenannten Querdenker-Szene erhalten haben, liegen laut Ministerium nicht vor. Nach Erkenntnissen der Landesregierung gebe es in Rheinland-Pfalz «keine zentral gesteuerte Organisation» der Verweigerer der Corona-Maßnahmen wie beispielsweise einen Ableger der Bewegung «Querdenker 711», heißt es in der Antwort weiter. Es gebe aber einige regionale Gruppen, die sich entweder ausdrücklich auf die «Querdenker» beziehen oder aber eigene Namen wählten. (dpa)

Corona-Leugner kündigen Aktionen vor Schulen an und bedrohen Lehrer mit Strafanzeigen

Anzeige


8 KOMMENTARE

  1. Danke für die Querdenker, dass sie dazu beitragen, dass die Krise sich noch weiter verlängert!!!!
    Gehe mal davon aus, dass sie SELBSTVERSTÄNDLICH im Notfall die Behandlung und die Betten den anderen überlassen und sich dazu verpflichten, auf eine Behandlung zu verzichten!!!! Oder etwa nicht??

    • @Verquerdenker

      Das wäre zumindest konsequent.

      Darum sollten die ab jetzt 24/7 ihre Motto-T-Shirts tragen:
      Mit dem großen „Q“ auf der stolzgeschwellten Heldenbrust (oder den ganzen anderen Erkennungsmerkmal-Mist aus den einschlägigen Online-Shops, mit denen sich auch bei denen „die vorderste Linie“ eine goldene Nase verdient mit der Heerschar der Verwirrten. Wenn es nicht so traurig wäre …)

  2. Das werden sie sicherlich tun, genauso wie der Alkoholiker auf eine neue Leber, der Raucher auf eine neue Lunge und der adipöse Nachbar auf sämtliche Behandlungen verzichten wird, die auf seinen miserablen Lebenswandel zurückzuführen sind.
    Aber zum Glück leben wir ja in einer solidarischen Gemeinschaft und somit trägt jeder den andern mit, egal ob es ihm gefällt oder nicht.

    • Ach, dann schaden deine oben genannten Fälle den Mitmenschen, weil sie ansteckend sind? Bekomme ich vom Passivtrinken eine Alkoholleber? Oder passive Adipositas? Wo ist denn das solidarische Verhalten der Leute, die bewusst Anderen schaden? Inwiefern verdienen sie Solidarität? Wen tragen diese Querdenker den mit, wenn sie durch ihre Weigerung ANDERE anstecken?

      • Noch eine kleine Ergänzung: Wurden nicht aus diesem Grund die Raucher zurecht aus den Gaststätten verbannt?
        Außerdem: Wenn ich als wissentlich HIV-Positiver ungeschützten Geschlechtsverkehr betreibe und andere somit gefährde, werde ich strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen.

  3. Es wird zwar noch einige Zeit dauern, aber das Problem mit den Querdenkern wird sich früher oder später von selbst lösen: Corona Viren reiben sich schon erwartungsfroh die Hände und nehmen Anlauf …
    Das wünscht man wirklich keinem, doch leider sind diese Menschen unbelehrbar – viel schlimmer: Sie infizieren mit ihrem Gedankengut andere, die sonst weniger Risiko getragen hätten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here