-0,3 Grad Unterrichtstemperatur: Bochumer Schule erhält Titel für die kälteste Klasse

14

Bei einer Protestaktion gegen die Corona-Politik hat eine Schule in Bochum von Elternverbänden den Titel für die kälteste Klasse in Nordrhein-Westfalen erhalten.

Absehbar ist: Es wird auch im nächsten Winter wieder kalt in Deutschlands Klassenzimmern. Foto: Shutterstock

Die Schule musste dafür mit drei Fotos einer Temperaturanzeige aus einer Woche die niedrigste Durchschnittstemperatur nachweisen und landete mit -0,3 Grad auf dem ersten Platz, wie die Landeselternschaft der integrierten Schulen in NRW (LEiS) am Dienstag mitteilte. Die Initiatoren des Wettbewerbs kritisieren, dass die Landesregierung in den Schulen mehr auf Lüften anstatt auf Luftfilter im Kampf gegen das Coronavirus setze.

«Wir danken allen teilnehmenden Klassen für ihr Engagement, ihre Frostsicherheit, und die ermittelten Temperaturen», hieß es von der LEiS. Die eingegangenen Ergebnisse seien erschreckend. Auf dem zweiten Platz landete mit 1,1 Grad eine Schule aus Lippstadt, gefolgt von einer Essener Schule mit 9 Grad. Der Wettbewerb war im Januar von der LEiS und die Landeselternkonferenz (LEK) in NRW ausgerufen worden. News4teachers / mit Material der dpa

Schulen droht der nächste Corona-Herbst – Stiko empfiehlt deshalb generelle Impfung auch von Grundschülern

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

14 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Realist
6 Monate zuvor

Jammerlappen. Kniebeugen und In-die-Hände-Klatschen haben noch immer geholfen!

dickebank
6 Monate zuvor
Antwortet  Realist

Alternativ KMK-Mitglieder statt Hände klatschen, um das Denkvermögen zu erhöhen.

Klaus.lehmkuhl
6 Monate zuvor
Antwortet  dickebank

Das war ein Tipp von Angela Merkel . Da sind die Kumis ausnahmsweise nicht Schuld . Aber im Herbst / Winter wieder die selben Verhältnisse : Keine Vorbereitung , wieder nur lüften . Vielleicht schaffen wir auch mal deutliche Werte unter 0 . – 0.3 ist doch ein Schiss .

Andre Hog
6 Monate zuvor
Antwortet  Klaus.lehmkuhl

Glaube ich nicht, denn im Zuge des kriegsbedingten Energiesparens bleiben die Fenster diesmal vermutlich zu.

Stattdessen werden die KuMis sich einen neuen Schlachtruf ausdenken, um von ihrem Versagen abzulenken.

„Infektiöse Aerosole stärken das individuelle Imunsystem – damit machen wir die Kinder nicht nur stärker sondern schlagen Putin noch ein Häkchen.“

Spätestens dafür erhoffen sie sich einen Grimme-Preis für besonders kreative Gegenwartsbewältigung.

-mm-
6 Monate zuvor

Kapitel 11: Frühlingserwachen (www.schmoekerninquarantaene.de)

Realist
6 Monate zuvor

Die Diskussion bei SPON ist auch mal wieder typisch realitätsfern: Da wird den Schülern einfach empfohlen, sich in die andere Raumseite zu setzen, wenn’s am offenen Fenster zu kalt ist…

Sissi
6 Monate zuvor
Antwortet  Realist

Auf SPON habe ich nichts gefunden, dafür was anderes – und mich fürs „Pferderennen“ entschieden…..
Irgendwie ticken die doch alle geringfügig neben der Spur – in ihren warmen Büros.
Zitat aus dem Link: *Corona wird durch Kälte nicht übertragen….*

https://www.betzold.de/blog/tipps-gegen-kalte-klassenzimmer/

Pit2020
6 Monate zuvor
Antwortet  Sissi

@Sissi

Pferderennen!
Brillante Idee. 😉

Danach ein thematisch naheliegendes Kurzdiktat? (Ich habe das mal auf einer von diesen Sprüchepostkarten gesehen …)
„der ferd sprungtete über der hun sein haus, hat der ferd gelacht“

Andre Hog
6 Monate zuvor
Antwortet  Pit2020

Lieber Pit…. 🙂
…. Liest sich und klingt wie ein Gedichtauszug von Oskar von Wolkenstein (12.Jh.??)

Aber als Historiker habe ich Spaß an solchen Dingen….als Germanist würde ich allerdings verzweifelte Brechanfälle 😉 bekommen

Sissi
6 Monate zuvor
Antwortet  Andre Hog

Könnte man vermuten, jedoch vom „ferd“ gibt’s jede Menge Sprüche, die viele Kinder heiß und innig lieben.
Man könnte aber schon meinen, das alte Pott….. WaltervonderW hätte seine Finger im Spiel.
Ein ganz großes Schlitzohr, der mir die Mediävistik versüßte.
Hier mal nicht Minne sondern Politik für den Historiker; Sie kennen es sicher. -> Reichsklage

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Reichston#Erster_Spruch_(Reichsklage)

https://youtu.be/eoiWxnpIyL4

Pit2020
6 Monate zuvor
Antwortet  Sissi

@Sissi

Mediävistik – da habe ich gerne mal ein „Extra“-Seminar oder eine Vorlesung belegt, just for fun … und weil man da wirklich auf mehreren Ebenen Erkenntnisse gewinnen konnte. Z.B.: Von wegen „düsteres“ Mittelalter! (Und spätestens dabei haben einige Leute gemerkt, dass es ganz vorteilhaft sein kann, sich erst einmal intensiv mit den Fakten auseinanderzusetzen, bevor man bestehende (Vor-)Urteile nachplappert!)
Der gute, extrem begabte Walther von der Vogelweide war zu Recht ein „Pop-Star“ der damaligen Zeit … 🙂

Sissi
6 Monate zuvor
Antwortet  Pit2020

@ Pit 2020

Stimmt, unsere Politiker heute stellen sich nicht halb so klug an, um an ihre Lehen zu kommen.
Möglicherweise liegts aber auch an den Zuhörern der Pop-Stars; die Vogelweidetexte würden wohl viele nicht blicken.
Sogar die Minne heutzutage….ok, gibt auch gute.

[ Und seine Ichmachsielachenlieder faszinierten auch einen Fredl Fesl (s.u.) ]

Pit2020
6 Monate zuvor
Antwortet  Andre Hog

@Andre Hog

Lieber Andre,
ich habe als Germanist auch jede Menge Spaß an solchen Dingen.
Es gilt: Der Inscheniör hats schwör – der Germanist erträgt noch den allergrößten Mist. 😉
Und die Anfälle „spende“ ich für die wirklich sensiblen 😉 Gemüter.

Sissi
6 Monate zuvor
Antwortet  Pit2020

Und
“ Der ferd hat vier beiner an jeder Seite einer “
Passend unsere Lieblings- Abschlussnummer

https://youtu.be/esrPcVdAkrA

-> zum Warmlachen