Bildungsmonitor 2022: Es läuft (nicht) mit der Digitalisierung der Schulen

4

AACHEN. Noch zu viele Schüler*innen in Deutschland verfügen über zu wenige digitale Kompetenzen. Zu diesem Ergebnis kommt das jährliche Bildungsranking der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) unter anderem. Neben den üblichen zwölf Handlungsfeldern – von Bildungsausgaben über Betreuungsbedingungen und Integration bis hin zur Hochschulforschung – entschied erstmals der Bereich Digitalisierung mit über den Aufstieg oder Abstieg der Bundesländer. Kritik gibt es in Richtung Kultusministerkonferenz.

„Neue Laptops oder Tablet-Computer werden monatelang nicht ausgepackt, da sich niemand für die Installation von Programmen zuständig fühlt oder Datenschutzbedenken im Weg stehen,“ heißt es unter anderem in einer Pressemitteilung der INSM, Herausgeberin des Bildungsmonitors. Foto: Shutterstock.

Ausgerechnet Bremen belegt im neu eingeführten Bewertungsmaßstab „Digitalisierung“ des diesjährigen Bildungsmonitors den…

Hier, auf Einfach.Digital.Lernen., dem Praxis-Magazin fürs digitale Lehren und Lernen, lässt sich der vollständige Beitrag lesen – gratis.

Dies ist eine Pressemeldung der AixConcept GmbH.

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

4 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
gehtsnoch
4 Monate zuvor

Wir können doch froh sein, dass es mit der Digitalisierung der Schulen nur (nicht)läuft.

„Deutschland hat sich in den letzten drei Jahren deutlich zurückentwickelt“

„Nur Albanien schlechter Deutschland fällt in Digital-Ranking auf vorletzten Platz Europas „

https://www.manager-magazin.de/politik/digitalisierung-deutschland-in-ranking-auf-vorletztem-platz-in-europa-a-f0a7ef16-8903-4d9a-90c8-f72d732b8b9c

Last edited 4 Monate zuvor by gehtsnoch
Achin
4 Monate zuvor

Hinsichtlich der Digitalisierung der Schulen liegt sicherlich etwas im Argen. Ob die „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft“ mit ihren griffigen Formeln das Interesse von Schülern, Lehrkräften und Eltern im Auge haben, das steht auf einem anderen Blatt:
https://lobbypedia.de/wiki/Initiative_Neue_Soziale_Marktwirtschaft

Ron
4 Monate zuvor

Es fehlt an einfachen, funktionsfähigen Systemen und deren Administration. Was bringen tolle Konzepte, wenn die Schule nicht mal eine leistungsstarke Internetanbindung hat und defekte Rechner vom Mathekollegen instand gesetzt werden müssen, weil es an externen Fachkräften fehlt. Niemand in der freien Wirtschaft kann sich vorstellen, dass Lehrer standardmäßig private Geräte nutzen müssen, in Konferenzen Beamer selber aufbauen, Kompatibilitätsprobleme beheben und bei Nichtfunktion die Zeugniskonferenz mit dem Tageslichtprojektor weiterführen.

Alx
4 Monate zuvor
Antwortet  Ron

Wir haben einen „IT-Fachmann“, der überhaupt keine Ahnung hat.
Jedesmal, wenn er an der Schule war, ging erstmal gar nichts mehr.
Seien Sie also froh um ihren Mathe-Kollegen.