Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Berlin: Senat will mehr Kinder in Ganztagsbetreuung bringen

Berlin: Senat will mehr Kinder in Ganztagsbetreuung bringen

BERLIN. Der Berliner Senat schließt die Betreuungslücke für Fünft- und Sechsklässler in den Schulhorten. Künftig könnten mehr als 40.000 Familien einen Antrag auf Ganztagsbetreuung stellen, sagte Schulsenatorin Sandra Scheeres (SPD) in Berlin. Auch Kinder, die keinen besonderen Betreuungsbedarf nachweisen, könnten ganztags beaufsichtigt und gefördert werden.

Die Senatsschulverwaltung geht davon aus, dass statt der bisher 2.700 künftig 9.700 Fünftklässler die Hortbetreuung in Anspruch nehmen werden. Dafür würden auch zusätzliche Erzieher eingestellt. Die schrittweise Erweiterung des Angebots auch für Sechstklässler werde bis 2014 rund 5,4 Millionen Euro kosten. Im Schuljahr 2012/2013 soll die Hortbetreuung zunächst für die Fünftklässler geöffnet werden, ein Jahr später auch für Sechstklässler.

An der vielfach kritisierten Ferienbetreuung soll sich dagegen nichts ändern. Während der Schulferien muss weiter ein besonderer Betreuungsbedarf nachgewiesen werden. Dieser gilt laut Senatsverwaltung für Kinder, die aus sonderpädagogischen oder familiären Gründen besonders gefördert werden müssen. Auch Kinder, die eine Klasse übersprungen haben und als Fünftklässler jünger als zehn Jahre sind, können betreut werden. dpa

(15.5.2012)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*