Rheinland-Pfalz will kostenloses Mittagessen in Schulen und Kitas

2

Kinder aus Familien mit geringem Einkommen könnten künftig in Rheinland-Pfalz ein kostenloses Mittagessen in der Schule oder der Kita bekommen. Das Land wolle die Eigenbeteiligung abschaffen, erklärte das Sozialministerium. Der Ministerrat habe einen entsprechenden Antrag auf Gesetzesänderung bewilligt.

Gemeinsames Essen in der Schule ist mehr als Nahrungsaufnahme. Foto: Stadt Lohne / flickr (CC BY 2.0)
Gemeinsames Essen in der Schule ist mehr als Nahrungsaufnahme. Foto: Stadt Lohne / flickr (CC BY 2.0)

«Die Teilnahme an der Gemeinschaftsverpflegung ist ein wichtiges Element der sozialen Teilhabe», begründete Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) die Entscheidung. Von einer entsprechenden Gesetzesänderung sollen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene profitieren können, die zum Beispiel die Grundsicherung für Arbeitssuchende oder einen Kinderzuschlag beziehen.

Bislang müssen den Angaben zufolge Erziehungsberechtigte für jede Mahlzeit einen Eigenanteil von einem Euro bezahlen. Immer wieder gebe es Fälle, in denen das nicht passiere, so dass Kindern vom gemeinschaftlichen Essen ausgeschlossen seien. dpa

Lebensmittelverschwendung in Schulkantinen – Ein Viertel für die Tonne

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

2 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
sofawolf
4 Jahre zuvor

Ja, für kostenloses Mittagsessen in Schule und Kindergärten sollten die sprudelnden Steuereinnahmen ausgegeben werden.

Das würde ich voll unterstützen!

sofawolf
4 Jahre zuvor
Antwortet  sofawolf

Statt dafür, dass wir Lehrer statt 4000,- künftig z.B. 4500,- Euro verdienen.