Abi-Durchschnitt (auch) im Saarland trotz Corona besser als zuvor

7

Schülerinnen und Schüler im Saarland haben trotz der Corona-Pandemie ein besseres Abitur geschrieben als in den Jahren zuvor. Im Schuljahr 2020/21 lag der Durchschnitt bei 2,26, wie das Bildungsministerium am Freitag in Saarbrücken mitteilte. In den beiden Jahren zuvor habe der Notendurchschnitt bei 2,37 gelegen. Das Abitur nicht bestanden haben dieses Jahr 3,45 Prozent der Schüler und Schülerinnen (123) – im Vorjahr waren es 2,59 Prozent (88), im Jahr 2019 3,72 Prozent (126).

Bundesweit scheinen Abturienten in diesem Jahr gut abgeschnitten zu haben. Illustration: Shutterstock

«Das vergangene Schuljahr war für viele Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern eine anstrengende und auch aufreibende Zeit», sagte Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD). 3439 Abiturientinnen und Abiturienten haben den Angaben zufolge ihre Prüfung bestanden. Davon erreichten 137 von ihnen den Notendurchschnitt 1,0.

Zuvor hatten auch andere Bundesländer verbesserte Durchschnittsnoten im Abitur gemeldet. News4teachers / mit Material der dpa

Trotz Corona: Bayerns Abiturienten im Corona-Jahr mit bislang bestem Notenschnitt

So viele Bestnoten wie noch nie: Einsen-Flut beim Abitur in Berlin

Anzeige


7 KOMMENTARE

  1. Wer es glaubt wird seelig!
    Gelupft was das Zeug hergab!
    Vera ……. der Schüler und der Bevölkerung!
    Die 1er Kandidaten werden sich die Augen wischen, wenn sie im Studium auf dem Boden der Tatsachen aufschlagen und ihrem tatsächlichen Können und Wissen gegenüberstehen!
    Studiumsabbrecher, mit totaler Überforderung , teilweise psychische Erkrankungen werden die Folge sein!
    Diese werden dann nach mehrmaligem Wechsel des Studienfaches mit Mitte Zwanzig eine Ausbildung machen und endlich ins Arbeitsleben, nach tiefer Enttäuschung, eintauchen!
    Dies gilt natürlich auch für viele weitere Studenten, mit ebenfalls gelupften Durchschnitten!

  2. Aaaaach schöööööön, es gibt sie noch … die GUTEN Nachrichten! 🙂

    Es wird gemunkelt, die KMK würde während der zukünftigen Abiturprüfungen (auch bei den mündlichen Prüfungen) den unten verlinkten Song in Endlos-Schleife spielen.
    Nicht nur weil Gehirnwäsche billiger ist als Luftfilter und sonstiger Gesundheitsschutz.
    (PS.: Mit dem Video kann man auch endlich die fensterlosen Kellerräume ohne schlechtes Gewissen nutzen, denn das muss so … Club-Feeling!)

    https://www.youtube.com/watch?v=vjD3EVC1-zU
    (Bei dem Wort „you“ wird dann immer ein Gruppenbild der KMK eingeblendet.)
    Ironie? – Weiß nicht … 😉

  3. Eine Ausbildung im dualen System ist aber je nach Beruf auch für Abiturienten oder Studienabbrecher kein Selbstläufer. Da werden ggf. andere Kompetenzen verlangt als am Gymnasium. Alternativ könnten diese Kandidaten natürlich auch eine Karriere in der Politik in Betracht ziehen.

  4. Die 4% mit dem 1,0er Schnitt finde ich auch sehr bedenklich. Für ein anständiges Niveau im Abitur sind das viel zu viele.

  5. „Schülerinnen und Schüler im Saarland haben trotz der Corona-Pandemie ein besseres Abitur geschrieben als in den Jahren zuvor.“

    Manche meinen den Satz tatsächlich so; dem „wegen“ zum Trotz.

  6. Ich muss jetzt mal was loswerden. Im Saarland können Schüler aller Schulformen Abi machen. Dieser Abi-Jahrgang hat eine neue Oberstufenverordnung. Wir haben wieder Leistungskurs und Grundkurs. Dementsprechend gibt es neue Lehrpläne. Es gibt jetzt wieder Grund- und Leistungskurse. In Bio sind diese auf 3 Stunden heruntergekürzt. Alle Schwierigkeiten wurden dem Lehrplan weggekürzt-während Corona auch Viren und gentechnische Arbeitsmethoden z.B.PCR. Zumindest in Bio als auch meinem zweiten Fach Erdkunde war das Abitur niveaulos. Bio ist mittlerweile wieder Ausweichfach Mathe. Das ergibt die tollen Ergebnisse. Außerdem gibt es einen neuen Leistungsbewertungserlass – Referate etc zählen als Klassenarbeit und die Punktetabelle wurde angepasst. Es gibt jetzt bessere Noten mit weniger Punkte. Gymnasien sind hier durch die Hintertür abgeschafft. Leider wird es keiner mehr lesen, es war mir aber ein inneres Bedürfnis dies loszuwerden.Ich habe mit meinen Schülern dieses Abi-Jahrgangs viel erlebt. Wir sind per WhatsApp verbunden -für mich erstmalig. Und ich gönne es ihnen!!! Es war ein Scheiß-Jahr. Und anstrengend für mich- meine Schüler wissen es zu schätzen . Und wir konnten super online. Gut abgeschnitten also okay . Und tatsächlich haben meine Bio-Einser-Schüler mir einen besseren Erwartungshorizont abgeliefert als ich ihn bekommen habe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here