Sachsen-Anhalt: Zahl der Infektionen von Schülern und Lehrern steigt

0

Die Zahl der mit Corona infizierten Schüler ist in der dritten Schulwoche nach den Winterferien in Sachsen-Anhalt gestiegen. Von rund 190.000 Schülerinnen und Schülern seien es am Donnerstag etwa 7200 gewesen und damit rund 3,8 Prozent, wie aus einer vom Bildungsministerium am Freitag veröffentlichten Statistik hervorgeht. In der vergangenen Woche lag der Anteil bei rund 3,4 Prozent. 694 allgemein- und berufsbildende Schulen meldeten dieses Mal ihre aktuellen Zahlen.

Corona mischt die Schulen weiter auf. Illustration: Shutterstock

Zudem hatten sich zum Stichtag am Donnerstag 715 Lehrkräfte infiziert. Das entsprach einem Anteil von 5,2 Prozent – knapp 4 Prozent waren es am Donnerstag vergangener Woche. Dazu kommen aktuell weitere 4738 Schülerinnen und Schüler und 136 Lehrer, die sich in Quarantäne befinden. Der Präsenzbetrieb ist laut der Übersicht an etwa 7 Prozent der Schulen eingeschränkt. Dort befinden sich wegen aktueller Covid-19-Fälle Klassen oder Lerngruppen im Distanzunterricht. Vor den Ferien war der Anteil mit knapp 13 Prozent fast doppelt so hoch. dpa

Keine Quarantäne mehr, keine Masken, keine Tests: KMK beendet die Pandemie in Schulen „bis spätestens Mai“

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments