NRW stellt erste ukrainische Lehrkräfte an Schulen ein. Gebauer: „ein Gewinn“

4

Die Schulen in Nordrhein-Westfalen haben erste Lehrkräfte aus der Ukraine eingestellt. Insgesamt 61 ukrainische Lehrerinnen und Lehrer seien bisher aufgenommen worden oder stünden kurz vor der Einstellung, teilte Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) am Mittwoch mit. Weitere 185 Lehrkräfte hätten konkretes Interesse an der Arbeit bekundet.

Zufrieden: NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer. Foto: Martin Kraft / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0 DE)

«Wenn ukrainische Lehrkräfte den Weg an unsere Schulen finden, dann ist das für alle Beteiligten ein Gewinn», sagte Gebauer. Die Lehrkräfte hätten die Möglichkeit, ihrem Beruf in einem sicheren Umfeld nachzugehen. Zudem könnten sie die geflüchteten Kinder besonders gut «beim Ankommen» begleiten.

Die Zahl der vor dem russischen Angriffskrieg geflüchteten ukrainischen Schüler und Schülerinnen an den NRW-Schulen stieg weiter an. Inzwischen besuchen nach Angaben des Schulministeriums mehr als 18.230 Kinder und Jugendliche aus der Ukraine Schulen in NRW. In der Vorwoche lag die Zahl bei rund 14.700.

Die ukrainischen Lehrkräfte werden mit mehrsprachigen Beratungs- und Informationsangeboten vom Land unterstützt. Außerdem haben 1200 Lehramtsanwärter laut Ministerium ihre Unterrichtszeit zur Unterstützung der Schulen von drei auf sechs Stunden in der Woche erhöht.

Zugleich kündigte das Ministerium weitere Maßnahmen im Kampf gegen den Lehrermangel an Schulen an. Für das laufende Schuljahr würden den Schulen kurzfristig zusätzliche Stellen zugewiesen, die sofort ausgeschrieben und besetzt werden könnten. Zum kommenden Schuljahr 2022/23 erhöhe sich die Zahl der zusätzlichen Stellen auf insgesamt 1052. Auf diese Stellen und besonders auf Ausschreibungen für befristete Beschäftigungen könnten sich neben Lehrkräften etwa auch Hochschulabsolventen, Pensionäre oder Menschen mit abgeschlossener Berufsausbildung bewerben. News4teachers / mit Material der dpa

Ukraine erwartet Rückkehr geflüchteter Schüler – aber: 100 Schulen dort zerstört

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Realist
7 Tage zuvor

„Zugleich kündigte das Ministerium weitere Maßnahmen im Kampf gegen den Lehrermangel an Schulen an. […]
Auf diese Stellen und besonders auf Ausschreibungen für befristete Beschäftigungen könnten sich neben Lehrkräften etwa auch Hochschulabsolventen, Pensionäre oder Menschen mit abgeschlossener Berufsausbildung bewerben.“

2023: Auf diese Stellen […] könnten sich neben Lehrkräften etwa auch […] Menschen mit abgeschlossener Schulbildung bewerben.

2024: Auf diese Stellen […] könnten sich neben Lehrkräften etwa auch […] Menschen mit grundlegenden Lese- Schreib- und Rechenkenntnissen bewerben.

2025: Auf diese Stellen […] könnten sich neben Lehrkräften etwa auch […] Menschen bewerben.

Gebi vor, noch ein Tor!

Sissi
7 Tage zuvor
Antwortet  Realist

Ganz ganz schwer @ Realist,
Die Vorgabe ist einfach zu gut und die Idee an sich noch besser.

Mein Versuch:
2026: Auf diese Stellen […] könnten sich neben Lehrkräften etwa auch […] arbeitslose Glorreiche KM (Kultusminister) bewerben.

dickebank
7 Tage zuvor
Antwortet  Realist

… und was ist mit Schulhunden?

Andre Hog
7 Tage zuvor
Antwortet  Realist

Lieber Realist….
you made my day!!!

Danke!!! 😉