1.100-Kilometer-Spendenlauf: 16-jähriger sammelt 87.000 Euro für Schule in Malawi

1

Mit seinem Spendenlauf hat der 16-jährige Denis Holub, der für einen guten Zweck 1100 Kilometer von Freiburg nach Hamburg gelaufen ist, bislang 87.000 Euro gesammelt. Das sagte am Mittwoch eine Sprecherin der in Schottland gegründeten internationalen Kinderhilfsorganisation Mary‘s Meals, deren Arbeit der Schüler aus Südbaden mit seiner Aktion «Denis läuft quer» unterstützt.

Angekommen: Denis Holub in Hamburg. Foto: Mary’s Meals.

«Mit dem Geld können wir 942 Schülern in Malawi fünf Jahre lang täglich das Schulessen finanzieren», sagte die Sprecherin. Denis habe sich die Schule selbst ausgesucht. «Er hat sich wahnsinnig gefreut, dass er nun sehen kann, was mit dem Geld passiert, und er eine persönliche Beziehung zu der Schule aufbauen kann.»

Denis Holub hatte die Strecke im Juli und August in 16 Tagen absolviert und war am 14. August an der Elbphilharmonie angekommen. Die Hälfte der Spendensumme, gut 43 000 Euro, wurde nach der Aktion für arme Kinder gespendet. Die andere Hälfte stammt von einer in Frankfurt am Main ansässigen Stiftung, die der Kinderhilfsorganisation Mary‘s Meals zugesichert hat, die Summe des Spendenlaufs bis zu einem Betrag von 50 000 Euro zu verdoppeln.

«Wir hoffen natürlich, dass noch mehr Menschen spenden», sagte die Sprecherin von Mary’s Meals. Dann könne noch eine weitere Schule unterstützt werden. Sie betonte aber, dass es jetzt schon unglaublich sei, was der 16-jährige Gymnasiast mit dem Spendenlauf bewirkt habe.

Hier gibt es weitere Informationen.

Welle der Hilfsbereitschaft: Wie Schulen Geflüchtete aus der Ukraine unterstützen

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

1 Kommentar
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
TaMu
1 Jahr zuvor

Wow! Großartig! Respekt! Das macht immer auch etwas mit der gesamten Gesellschaft, wenn einer sich so einsetzt, selbst wenn es vielleicht so aussieht, als würden einzelne gute Taten untergehen. Das tun sie nicht. Danke, Denis!