Polizei-Großeinsatz nach telefonischer Drohung gegen Berufskolleg – Entwarnung am Abend

0

Drohungen gegen ein Berufskolleg im nordrhein-westfälischen Düren haben einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Spezialeinheiten durchsuchten am Montagnachmittag drei Gebäude auf dem Gelände des Nelly-Pütz-Berufskollegs in der Zülpicher Straße. Polizisten sperrten das Gelände weiträumig ab. Am Montagabend konnte die Polizei jedoch Entwarnung geben. Der Verdacht einer Gefährdung für die Menschen in den Schulen habe sich nicht bestätigt.

Die Polizei war mit einem Großaufgebot angerückt (Symbolfoto). Foto: Shutterstock

Nach den ersten Ermittlungen hatte ein Unbekannter gegen 12.15 Uhr in einem Telefongespräch mit einer Mitarbeiterin des Sekretariats die Drohungen ausgesprochen. Die Schülerinnen und Schüler zweier Berufskollegs hätten sich zunächst planmäßig in ihren Klassenräumen eingeschlossen, hieß es. Die Polizei richtete eine Betreuungsstelle für Angehörige und Schüler in unmittelbarer Nähe ein.

Lernspiele im shop.4teachers.de

Die Durchsuchungen der Gebäude waren gegen 17.45 Uhr abgeschlossen. Eine Gefährdung für die Menschen in den Schulen habe es nicht gegeben, berichtete die Polizei. Die Ermittlungen gegen Unbekannt dauerten an. News4teachers / mit Material der dpa

Zwei Mädchen auf dem Schulweg angegriffen, eins ist tot: Verdächtiger festgenommen

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments