Studie: Länge des Schulwegs wirkt sich auf Noten aus

0

ERFURT. Die Länge und Art des Schulwegs scheinen sich negativ auf die Leistungen der Schüler auszuwirken. In einer Studie der Universität Erfurt wurde bei 137 Schülern der sechsten Klasse untersucht, ob sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Fahrrad oder zu Fuß zur Schule unterwegs waren. Außerdem erhoben die Wissenschaftler die Anfahrtsdauer, sowie Hausaufgaben- und Schlafzeiten. Dabei zeigte sich ein signifikanter Zusammenhang zwischen dem in Bus, Bahn oder Pkw absolvierten Schulweg und der Gesamtdurchschnittsnote der Kinder. Je länger sie unterwegs waren, desto schlechter fielen ihre Leistungen aus.

Außerdem ließ sich ein Zusammenhang zwischen Fahrt- und Schlafzeit feststellen: Je länger die Kinder in motorisierten Verkehrsmitteln unterwegs waren, desto kürzer schliefen sie. Eine mögliche Erklärung dafür konnten die Wissenschaftler nicht liefern. Gingen die Kinder zu Fuß oder fuhren mit dem Fahrrad, konnten keine negativen Effekte auf Noten oder Schlafzeit festgestellt werden. dpa

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here