Startseite ::: Schlagwörter Archiv: . Studium

Schlagwörter Archiv: . Studium

Feed Abonnement

Hamburg will verbindlichere Berufsorientierung in der Oberstufe

Die bunte Welt der Berufsorientierung. Für viele Hauptschüler sieht die Realität anders aus Foto: Dirk Vorderstraße / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen HAMBURG. Das neue, benotete Berufsorientierungsangebot an Hamburgs Gymnasien und Stadtteilschulen, unter anderem mit Kammern und Unternehmensverbänden entwickelt, sieht 34 Stunden Unterricht vor. Bildungssenator Rabe erhofft sich weniger Studienabbrüche und einen höheren Stellenwert der dualen Berufsausbildung bei Oberstufenschülern Abitur – was nun? Damit diese Frage gar nicht erst auftaucht, werden Hamburgs Oberstufenschüler an Gymnasien und Stadtteilschulen künftig verpflichtend auf mögliche ... Mehr lesen »

Studienreform: Sozialkompetenz wird wichtig für angehende Mediziner

ine Untersuchung durch einen Schularzt ist offenbar mancherorts Glückssache. Foto: Unbekannt (http://www.defenseimagery.mil; VIRIN: DA-ST-85-12888) / Wikimedia Commons

Vorlesen BERLIN. Bei der Vergabe der begehrten Medizinstudienplätze sollen künftig kommunikative und soziale Fähigkeiten stärkere Bedeutung bekommen. Mit der Reform des Studiengangs wollen Bund und Länder der Landärztemisere begegnen, die Ausbildung praxisnäher machen und auch noch die Allgemeinmedizin und das Patientengespräch stärken. Vieles am jetzt vorgestellten „Masterplan 2020“ bleibt jedoch im Unklaren. Mediziner sollen schon während ihres Studiums näher an ... Mehr lesen »

Das könnte den „Akademisierungswahn“ erklären: Je höher die Bildung, desto höher das Einkommen – im Schnitt jedenfalls

Immer mehr junge Menschen in Deutschland absolvieren ein Studium. Foto: Ralph and Jenny / Flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen FRANKFURT/MAIN. Steckt hinter dem viel zitierten „Akademisierungswahn“ (Ex-Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin), obwohl das Schlagwort anderes vermuten lässt, nicht vielleicht doch eine individuell überaus rationale Entscheidung? Tatsächlich macht sich Bildung bezahlt – im Schnitt mit höheren Einkommen. Doch nicht immer ist ein Uni-Besuch die beste Wahl. Dies zeigt eine neue Studie auf, die Lebenseinkünfte vergleicht. Das deutsche Ausbildungssystem gilt als Exportschlager. ... Mehr lesen »

Protest gegen Studiengebühren eskaliert – Freiburger Studenten besetzen Audimax

Die Baden-Württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer

Vorlesen FREIBURG. Der Streit um die geplante Einführung von Studiengebühren für Ausländer im Südwesten hat bereits zu heftigen Protesten von Studentenorganisationen geführt. In Freiburg besetzen nun Studenten einen Hörsaal. Wissenschaftsministerin Theresia Bauer reagiert mit Unverständnis, die Uni setzt auf Dialog. Der Protest gegen die geplanten Studiengebühren für internationale Studenten im Südwesten nimmt an Schärfe zu. Studenten besetzten das Audimax der ... Mehr lesen »

«Wir waren sehr laut» – Studenten demonstrieren gegen Studiengebühren

Vorlesen FREIBURG. Knapp 600 Studenten zogen am Samstag durch die Freiburger Innenstadt um gegen die geplante Einführung von Studiengebühren für Nicht-EU-Ausländer zu protestieren. Bei der oppositionellen SPD stoßen sie damit auf offene Ohren. Rund 600 Studenten haben in Freiburg gegen die geplanten Studiengebühren protestiert. Die Demonstranten zogen am Samstag durch die Innenstadt und versammelten sich zur Abschlusskundgebung auf dem Theatervorplatz. ... Mehr lesen »

„Rassistische Vorschläge“: Studenten gegen Studiengebühen für Ausländer

Anerkannte Ministerin: Theresia Bauer(Foto: Kabinett Kretschmann/Wikimedia CC BY-SA 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (GRÜNE) erwägt die Einführung von Studiengebühren für Nicht-EU-Ausländer. Was Hochschulrektoren und Arbeitgeberverbänden gefällt, stößt bei Studentenvertretern auf harsche Kritik. Die Interessenvertretung ausländischer Studierender hat den Vorstoß von Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) für Studiengebühren scharf kritisiert. Betroffen wären dem Vorschlag zufolge Studenten aus Nicht-EU-Ländern, die extra für ein Studium nach Deutschland kommen. Der Bundesverband ... Mehr lesen »

Bauer startet neue Debatte um Studiengebühren für Ausländer

Steht das Bachelor-Studium vor einer Reform? Foto: this.is.seba / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Bauer, geplagt von der Schuldenbremse, reaktiviert eine alte Idee: Müssen Studenten aus Nicht-EU-Ländern bald für ihr Studium im Südwesten bezahlen? Die Reaktionen auf ihren Vorstoß sprechen eher dagegen. Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) will internationale Studenten im Südwesten zur Kasse bitten. Die Gebühren sollten ein Beitrag zur Haushaltskonsolidierung sein und die Qualität des Studiums sichern, sagte ... Mehr lesen »

Wirtschaft: „Akademisierungswahn“ führt in die Irre – Meister verdient oft mehr als ein Bachelor-Absolvent

Vorlesen BERLIN. Bachelor oder Meister? Die Wirtschaft braucht derzeit mehr Meister – und fordert von der Politik ein klares Bekenntnis zur dualen Ausbildung. Der DIHK stellt zudem die «Kostenloskultur» des Hochschulstudiums infrage. Die deutsche Wirtschaft wirbt händeringend um mehr Auszubildende in technischen Berufen. Absolventen einer Ausbildung und einer anschließenden beruflichen Aufstiegsfortbildung wie Meister oder Fachwirt bewegten sich auf gleichem Niveau ... Mehr lesen »

Deutschlands wohl jüngster Student: 14-jähriger Potsdamer studiert Informatik

Vorlesen POTSDAM. Er ist 14 Jahre alt, spielt Klavier und Badminton – und hat bereits das Abitur in der Tasche. Im Oktober startet ein Potsdamer Informatik-Crack ein Studium. Potsdam (dpa/bb) – Abitur mit 14 und nun an die Uni: Am Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam beginnt am 1. Oktober Deutschlands wahrscheinlich jüngster Student ein Informatikstudium. Conrad Lempert kann sich bereits jetzt ... Mehr lesen »

AfD: Brandenburg fördert Studieren ohne Abitur nur ungenügend

Piktogramm-Wegweiser zu einem Hörsaal

Vorlesen POTSDAM. Das Abitur ist bei weitem nicht die einzige Möglichkeit, sich für ein Studium zu qualifizieren. Fast alle Bundesländer fördern den Hochschulzugang von Menschen ohne schulisch erworbene Berechtigung. Auch in Brandenburg herrscht über die politischen Lager hinweg weitgehend Einigkeit, dass mehr Menschen mit beruflichen Abschlüssen den Weg zur Hochschule finden sollen. Die Landesregierung tue dafür allerdings zu Wenig, befindet ... Mehr lesen »