Ties Rabe: Länder wollen gemeinsame Abituraufgaben nicht länger anpassen

0

Die Kultusminister der Länder streben an, die gemeinsamen Abituraufgaben ab 2021 nicht mehr für das eigene Land anzupassen.

"Ich will auch mal in die Zeitung": Hamburgs Bildungssenator Ties Rabe; Foto: SPD Hamburg, flickr (CC BY-SA 2.0)
Rabe möchte Poolaufgaben nicht mehr verändern.                                       Foto: SPD Hamburg, flickr (CC BY-SA 2.0)

«Die Länder sollen ab 2021 die Poolaufgaben nicht mehr verändern», sagte Hamburgs Bildungssenator Ties Rabe (SPD) auf der Kultusministerkonferenz in Erfurt. Offen bleibe aber weiterhin, wie viele Aufgaben die Länder jeweils nutzen wollten oder müssten, stellte Rabe klar. Dies solle im Bildungsstaatsvertrag oder einer Länder-Vereinbarung präzisiert werden.

Anzeige


Bisher steht es jedem Land frei, in welchem Umfang es auf die gemeinsamen Abituraufgaben zugreift. Außerdem können die Länder diese bislang noch anpassen. dpa

Deutsch oder Mathe? Abiturienten sollen Schwerpunkt setzen

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here