17.000 Schüler und 1.000 Lehrer infiziert: Gebauer lehnt frühere Weihnachtsferien ab

104

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) will in der vierten Corona-Welle die Weihnachtsferien weiterhin nicht früher beginnen lassen – obwohl die Leopoldina dazu geraten hat. «Nach wie vor wird die Landesregierung alles dafür tun, die Schulen offen zu halten und den Präsenzunterricht zu sichern», sagte Gebauer am Dienstag in Düsseldorf. Auch eine Aussetzung der Präsenzpflicht an den letzten Schultagen vor Weihnachten sei nicht geplant. Für die Schüler ist somit der 23. Dezember der letzte Schultag, am 10. Januar geht der Unterricht dann planmäßig weiter.

Folgt dem Rat von Wissenschaftlern nicht: NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP). Foto: Land NRW

Die Corona-Lage an den Schulen blieb zuletzt weitgehend unverändert schlecht. Am Stichtag 8. Dezember 2021 hätten die Schulen in Nordrhein-Westfalen 17.509 bestätigte Corona-Fälle unter den Schülerinnen und Schülern gemeldet, das entsprach laut Ministerium (das lieber niedrig klingende Prozentwerte als Inzidenzen angibt) einem Anteil von 0,87 Prozent und sei damit „etwas höher“ als in der Woche zuvor gewesen. Von den Schulen in NRW seien 17 063 Corona-Fälle gemeldet worden. 28.265 Schüler waren in Quarantäne – das waren 1,4 Prozent aller Schüler und Schülerinnen nach 1,7 Prozent in der Vorwoche, hieß es aus dem Ministerium. Bei den Lehrern gab es 1039 bestätigte Corona-Fälle – etwas weniger als eine Woche zuvor.

In Inzidenzen (laut Landesgesundheitszentrum): Bei den Fünf- bis Neunjährigen liegen sie bei 671, bei den 10- bis 14-Jährigen bei 668 – mehr als doppelt so hoch wie im Schnitt aller Altersgruppen (268). Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina sprach sich bereits Ende November unter Mitwirkung des Charité-Chefvirologen Prof. Christian Drosten für verlängerte Weihnachtsferien aus, wie News4teachers berichtete. News4teachers / mit Material der dpa

Vorziehen? Präsenzpflicht aussetzen? Nichts tun? Das Weihnachtsferien-Chaos: Länder schon wieder uneins

 

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

104 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Emil
8 Monate zuvor

Seit Wochen haben wir täglich positive Pooltests. Corona rauscht nur so durch die Klassen, Lehrer, Kinder und Eltern sind erschöpft. Und frieren – nur nebenbei.
Wie menschenverachtend ist diese Landesregierung?!?!
Bleibt nur die Hoffnung auf Abwahl, leider erst in ein paar Monaten….

Heribert Schwanensack
7 Monate zuvor
Antwortet  Emil

als wenn es rot-grün besser machen würde. Also bitte.

Andre Hog
7 Monate zuvor

Sehr geehrter Herr Schwanensack,
Jetzt mal ganz ehrlich:
Sind Sie der Meinung,dass die KuMi des Landes NRW einen guten Job macht …. und dass man sie so weitermachen lassen sollte?

Was muss man als Poitiker*in eigentlich noch wissentlich und ohne Skrupel verlocken, dass man von Ihnen aus dem Amt gewünscht wird?

Tim
7 Monate zuvor

Richtig. Wir in BW dachten auch dass es nach KM Eisenmann von der CDU nicht mehr schlimmer geht. Frau Schopper von den Grünen macht m.A. nichts besser…Schulen offen um jeden Preis…

Jan aus H
8 Monate zuvor

„Nach wie vor wird die Landesregierung alles dafür tun, die Schulen offen zu halten und den Präsenzunterricht zu sichern“

Was tut sie denn? Nichts… oder gibt es neuerdings ein Programm für Lüftungsanlagen oder Luftreiniger? Schickt die Landesregierung wenigstens den LuL ausreichend viele FFP2-Masken (also eine pro 90 Minuten)?

Im Klartext bedeutet „alles tun“ ganz schlicht: Wir verbieten Schulschließungen. Damit wurde alles getan, damit die Schulen offen bleiben.

Lehrerin aus NRW
8 Monate zuvor
Antwortet  Jan aus H

Ach, Quatsch!
Sie hat doch persönlich dafür gesorgt, dass trotz Lieferengpass der Schnelltests auch im Januar Schulen noch über ausreichend Testmaterial verfügen. Das wurde auch alles sehr ausführlich in der Schulmail ausgeführt und lobend angemerkt. Die Schulen, die ausreichend Tests zur Verfügung haben, dürfen an den vier Tagen vor den Ferien täglich testen – sogar die Geimpften. Ob freiwillig oder verpflichtend wird offen gelassen… hängt wohl auch davon, wie gut man mit den Tests gehaushaltet hat. Es soll ja schließlich noch ein Polster für Januar bleiben. Wer weiß, wann die neue Lieferung kommt.

Lehrerin aus NRW
8 Monate zuvor
Antwortet  Lehrerin aus NRW

Das war natürlich ironisch gemeint…

Andre Hog
7 Monate zuvor
Antwortet  Lehrerin aus NRW

Hat man gar nicht gemerkt 😉

Petrus
8 Monate zuvor
Antwortet  Jan aus H

Auch ich kann es keineswegs verstehen, warum immer nur dasselbe geredet wird von den Ministern. Und übrigens, wo sind denn eigentlich all die Stimmen aus der Politik und dem tollen Beratungsstab, die man zuvor immer Mal hörte, dass man die Welle nicht durch Kitas und Schulen rauschen lassen kann. Irgendwie sind alle ganz leise geworden. Und die tollen Tests……… Keiner von denen begreift, dass ein Test doch kein Schutz vor Corona ist. Und der Abstand ist doch nicht da. Noch nicht einmal der. Und von Long COVID spricht auch kein Mensch mehr. Boh, ich hab Hals, aber sowas von. Wie sieht es denn mit dem Recht auf Gesundheit aus. Denn ohne Gesundheit kann man auch nichts lernen und leisten in der Schule. Also, krank, gibt’s auch kein Präsenzunterricht. Aber noch schnell alle Arbeiten den Kids reingewürgt, bevor es in die Ferien geht. Hoffen wir alle, nicht in die Quarantäne Ferien. Danke Frau G. für echt nix……..

heitergehtsweiter!?
7 Monate zuvor
Antwortet  Petrus

„In Dortmunds Schulen häufen sich die Corona-Fälle. Eine Grundschule wird nun geschlossen – andernfalls wären weitere Infektionen „vorhersehbar“, so die Stadt. Gleiches droht zwei weiteren Schulen.“
Das Gesundheitsamt und die Stadtspitze entscheidet vor Ort, gehören aber auch einer anderen Partei an. Die Bürgerdienste dürfen nur noch mit einer FFB2 Maske betreten werden, Omikron breitet sich aus.

Trulla
8 Monate zuvor
Antwortet  Jan aus H

Genau so ist es. Groß tönen, es populistisch als „Heldentat“ verkaufen und die Zeche, wie schon seit fast zwei Jahren, andere bezahlen lassen
Es ist einfach widerlich.

Klugscheisser
8 Monate zuvor
Antwortet  Jan aus H

Sic est.

heitergehtsweiter!?
7 Monate zuvor
Antwortet  Jan aus H

Dafür schließen die Gesundheitsämter die Schulen!! Eine GS wir hier in einer westdeutschen Großstadt wg. unüberschaubarem Infektionsgeschehen geschlossen, zwei weiteren droht dies ebenfalls.

Susanne
7 Monate zuvor

Also bei uns bleiben -leider- die Schulen geöffnet. Mehrere Klassen, Lehrer und Hortner betroffen…der SL machtlos, weil das GA nicht reagiert.

Freue mich schon auf Weihnachten in Quarantäne…ypiieihe

Andre Hog
7 Monate zuvor

Na, wenn das mal ein gangbarer Weg wäre…!!??
Sollte ein GA z.B. in einer ganzen Stadt oder im zuständigen Kreis alle Schulen aufgrund der gallopierenden Infektionen schließen wollen, so käme aus dem KuMi die Anweisung, diese Weisung zurückzunehmen…hier wird dann der jeweilige Hoheitszugriff herausgestellt.
„Für die Schulen sind die KuMis zuständig“
Eine vereinzelte Schulschließung wird bei extremer Gefährdungslage zugelassen….flächendeckend wird das nicht erlaubt, weil sich die Lage in den verschiedenen Schulen unterschiedlich darstellt, so die Logik der KuMis….ergo: ein allgemeingültige Regelung wird es mal wieder nicht geben.

In unserer Stadt hat der Leiter des GA mir genau diese Auskunft erteilt, nachdem ich diesbezgl bei ihm angefragt habe….“wir würden ja, aber wir dürfen es aufgrund der Weisung aus dem KuMi nicht – die bestehen auf ihre Zuständigkeit“

Also: „Hornberger Schießen“

Pit2020
7 Monate zuvor
Antwortet  Andre Hog

@Andre Hog

Aaaaah ! 🙂
JETZT verstehe ich: Die KuMis haben halt weniger Durchblick bei dem ganzen Schulgedöns, aber sie haben den krassen Mega-Check bei Gesundheitsfragen!

Tja, Leute, freut mich, dass ich helfen konnte. 😉

Und jetzt entspannen wir uns alle mal, denn wir sind in den allerbesten Händen.
Und bevor jetzt jemand etwas Gemeines schreibt: Nein – es ist absolut natürlich, dass Hände nicht klug sind, denn Hände haben keine Gehirne. Das hat die Natur so eingerichtet, also ist das in Ordnung.
SO!
Zähneputzen, Händewaschen, ab ins Bett und keinen Mucks mehr! 😉

S.
8 Monate zuvor

Das westliche Nachbarland Niederlande macht es anders:
Omikron-Ausbreitung: Auch die Niederlande schließen Schulen
„Angesichts des anhaltenden Drucks auf Krankenhäuser und aus Sorge vor der schnellen Verbreitung der Omikron-Variante verlängern die Niederlande den Abendlockdown um weitere vier Wochen. Gaststätten, Kultur, Sport und Geschäfte – mit Ausnahme von Supermärkten – müssen bis zum 14. Januar weiter täglich um 17 Uhr schließen. Außerdem werden die Weihnachtsferien der Grundschüler um eine Woche vorgezogen, wie Ministerpräsident Mark Rutte ankündigte. Auch in Dänemark gingen die Schulen bereits in einen verfrühten Weihnachtslockdown.“
https://kurier.at/chronik/oesterreich/erster-omikron-verdachtsfall-in-der-steiermark-deutschland-mit-sinkenden-fallzahlen/401840782
Das südliche Bundesland RLP leider nicht!

W.
7 Monate zuvor
Antwortet  S.

@S.
„Über die Corona-Variante Omikron ist bislang wenig bekannt. Nun sind aber erste Symptome beobachtet worden. die sich von einer Erkrankung bei der Delta-Variante unterscheiden.“
https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/symptome-omikron-infektion-gefasst-36432610
Schade, dass die Entscheider aus „Schland“ offensichtlich doof sind.

mm
7 Monate zuvor
Antwortet  S.

Wenn man dann noch bedenkt, wie locker die Niederländer bisher mit dem Thema umgegangen sind. Van Rutte hatte es ja auch nicht eilig genug gehabt, die Masken in fast allen Lebensbereichen fallen zu lassen. Wenigstens scheint er daraus gelernt zu haben.

Tina+2
8 Monate zuvor

Ich kann diese Frau nicht mehr sehen!

Klaus Lehmkuhl
7 Monate zuvor
Antwortet  Tina+2

So geht es vielen . Das Gefühl , das Yvonne Gebauer auslöst , hat Heinrich Böll in seinem Roman ˋ Ansichten eines Clowns ´ wie folgt beschrieben : ˋ Gewisse Formen der Unnatur mobilisieren mein vegetatives Nervensystem . ´ So geht es mir immer , wenn ich diese unsägliche Person in ˋ WDR Aktuell ´ ertragen muss , wo sie wieder einmal das Hohe Lied des Präsenzunterrichts singt .

Lucie
8 Monate zuvor

Bei Politik ist leider wieder einmal die Gesundheit an letzter Stelle. Es geht um 4 Tage vor den Ferien, da wird nicht mehr viel gelernt. Einfach keine Einsicht. Gesundheit ist an erster Stelle !!

Mutter aus NRW
8 Monate zuvor

Ich fasse es nicht. Die hatten doch eine Umfrage in Auftrag gegeben wie mit dem Unterricht bis zu den Weihnachtsferien Verfahren werden soll. Diese Umfrage läuft bis morgen!
War das der Schein von : Wir interessieren uns mal dafür was Eltern wollen?
Echt blöd wenn man seine Entscheidung schon vor dem Ende der Befragung bekannt gibt.

Danke für nichts Frau Kultusministerin. Danke für die Chance nicht corona frei bis zur Impfung zu kommen. Und Danke das sie in vielen Haushalten ein winzig kleines Geschenk mit unter den Baum legen – Covid!
Und danke das sie noch nicht mal die Höflichkeit besitzen das Ergebnis der Elternbefragung abzuwarten bevor sie die weitere Durchseuchung befehlen.

Hysterie oder Würgereitz – ich bin hin und her gerissen.

Petrus
7 Monate zuvor
Antwortet  Mutter aus NRW

Guten Morgen, wo finde ich denn die Umfrage? Ich möchte mitmachen!!!!!!!!!!! Lg

Momo
7 Monate zuvor
Antwortet  Mutter aus NRW

Die Umfrage war von der Landeselternschaft, glaube ich zumindest.

Walter
7 Monate zuvor
Antwortet  Momo

Hallo liebe Stadtschulpflegschaften!

Einige Bundesländer haben vorgezogene Weihnachtsferien oder setzen die Präsenzpflicht aus.
Andere haben vor den Präsenzunterricht bis zu den Ferien aufrechtzuerhalten.

Wir werden vermehrt befragt, wie die Elternschaft in NRW dazu steht.
Um die Interessen der Elternschaft zu vertreten, bitten wir um das weiterleiten unserer Blitzumfrage an möglichst viele Eltern:

https://bit.ly/31T79fo

WIr hoffen auf eine rege Teilnahme!

Anbei das Video zu unserer Digitalen Sprechstunde zu Covid19 Impfung von 5-11 Jährigen.
https://youtu.be/yd5H1dHlghM

Lieben Gruß
Michael Tabel
LEK NRW

Petrus
7 Monate zuvor
Antwortet  Momo

Lieben Dank. Hab gerade für unsere 2 Kids abgestimmt.

Dil Uhlenspiegel
8 Monate zuvor

Derweil im wirren Westen der Südstaaten scheinen bei uns nicht sehr viele von der freiwildigen Weihnachtsqualenträne Gebrauch machen zu wollen.
(Ups, es liegt wohl ein bug in der Egokorrektur vor.)

Mamahoch3
8 Monate zuvor

Und was heißt schon Präsenzunterricht? Die Klasse meines Kindes wurde heute in 3 Stunden mitbeaufsichtigt. D.h. im Klartext, dass eine Lehrkraft die Klasse aufgeschlossen hat. Dann haben die SuS mehr oder weniger schriftliche Aufgaben erledigt, sich selbstständig um das Lüften gekümmert (da sie ohne direkte Aufsicht waren, durften die Fenster nur gekippt werden, also kein Stoßlüften) und haben selbstständig einen Sitzplan erstellt den Sie im Sekretariat abgeben sollten. Genau so stelle ich mir den optimalen Präsenzunterricht vor. Etwas besseres kann es einfach nicht geben!
(Ironie off)

W.
7 Monate zuvor
Antwortet  Mamahoch3

@Mamahoch3
Das sind die kläglichen Reste zur Bildung und Erziehung zu „mündigen Bürgern“: Sich auch als Kind um alles selber kümmern müssen, zu Bedingungen, über die wir noch vor zwei Jahren gelacht hätten, wenn das prophezeit worden wäre …
Und nein, da haben Schulen und das Personal vor Ort nichts verbockt.

Klugscheisser
7 Monate zuvor
Antwortet  Mamahoch3

§sind zur Zeit viele krank….

Liegt zum Teil an der Drittimpfung und daran, dass man redend im Luftzug stehend irgendwann keine Abwehrkrāfte hat. Nacken, Schulter, Rücken, Erkältung. Darauf der Stress.
Fertig sind kranke Lehrer und Schüler.

Riesenzwerg
7 Monate zuvor
Antwortet  Klugscheisser

@Klugscheisser

„Fertig sind kranke Lehrer und Schüler.“

Schulschließung auf natürlichem Wege – nicht durch nicht vorhandene Coronaviren.

Genial, der Trick (und menschenverachtend).

Kathrin
7 Monate zuvor
Antwortet  Mamahoch3

Das müsste doch zumindest mal mit der Schulleitung, wenn nicht gar mit der Schulaufsicht thematisiert werden. Das Lüftungskonzept kann aus Sicherheitsgründen nicht umgesetzt werden und die SuS sitzen da in ihren Aerosolwolken! Geht gar nicht…!
Da würde man jetzt auch gerne mal eine Stellungnahme von Frau Gebauer lesen: Was passiert, wenn die Personaldecke so dünn ist, dass die Hygienemaßnahmen nicht umgesetzt werden können?
Ich versuche mal zu antizipieren: Auch egal, auf eine betroffene Schule mehr oder weniger kommt es in der Statistik jetzt auch nicht mehr an.
Wer solche DienstherrInnen hat, braucht keine Feinde!

Jan aus H
7 Monate zuvor
Antwortet  Mamahoch3

„da sie ohne direkte Aufsicht waren, durften die Fenster nur gekippt werden, also kein Stoßlüften“

Ganz offensichtlich ist die Schulleitung (verantwortlich für die Hygiene) ihren Pflichten nicht nachgekommen… das dürfte auf der gleichen Stufe von „Gefahr“ zu sehen sein wie ein Unwetter, bei dem SuS ja auch einfach zu Hause bleiben können.

Mama hoch 3
7 Monate zuvor
Antwortet  Jan aus H

Leider wissen wir Eltern das vorher nicht. Laut digitalem Vertretungsplan ist Morgens alles normal und wenn die Kids dann auf dem Schulweg sind, wird der Plan aktualisiert mit dem Text „Mitbeaufsichtigung“, da hat man dann keinen Handlungsspielraum mehr. Dazu kommt dann die Angst der Kinder in den Stunden die statt finden Unterrichtsstoff zu verpassen, weil die Klassenarbeiten ohne Rücksicht auf Unterrichtsausfall voll durchgezogen werden (müssen). Mein Kind schreibt sogar am 23.12. noch eine Klassenarbeit. Z.Z. wird wenig Rücksicht auf die Kinder genommen, Hauptsache der Lehrplan wird durchgezogen. Habe nächste Woche einen Termin bei der Schulleitung. Mal sehen, was das bringt…

Riesenzwerg
7 Monate zuvor
Antwortet  Mama hoch 3

@Mama hoch 3

Klassenarbeiten – hier bitte an`s Ministerium wenden.

Ich bin es so leid. Lehrkräfte krank, Schüler abwechselnd krank, Klassenarbeiten verschoben, verschoben, geschrieben und nach drei Wochen noch nicht alle „erwischt“ (Ja, sie kriegen Material nach Hause und haben das Recht nachzufragen, wenn sie wieder da sind, sich zu aklimatisieren und dann erst nachzuschreiben – sonst gibt es nichts Schriftliches!).

Man könnte die Anzahl der Arbeiten reduzieren – wir dürfen das nicht.

Nicht wir überlasten die Schüler – das machen andere schon gut genug.

Mamahoch3
7 Monate zuvor
Antwortet  Riesenzwerg

Sollte auch keine Kritik an den LK sein, sonder aufzeigen, dass die Kultusminister gar nichts von den Missstände, Problem …an den Schulen wissen bzw. wissen wollen.
Mir ist durchaus klar, dass es sehr engagierte LuL gibt die langsam auch nicht mehr können.
Trotzdem ist das Beschriebene ja kein Zustand der so bleiben kann. Schließlich sind die Kinder unsere Zukunft…

Mthdnmnn
8 Monate zuvor

Abwahl, damit wird nur das eine durch das andere Übel getauscht (siehe bspw. BaWü).

Die dt. Messe ist gelesen, Kinder sind – bis sie als Wahlberechtigte zu vollwertigen Menschen werden – einen Scheiß wert!

NieWieder
7 Monate zuvor
Antwortet  Mthdnmnn

Als ob es sich ändern würde, wenn sie wahlberechtigt sind.

Riesenzwerg
7 Monate zuvor
Antwortet  NieWieder

@NieWieder

Stimmt – ich bin wahlberechtigt, nehme dieses Recht sogar in Anspruch – und bin scheißegal.

Schuppentier20
8 Monate zuvor

Was sollen denn frühere Weihnachtsferien bringen? Sie stellen erneut zahlreiche berufstätige Eltern vor das Problem, wer ihre Kinder betreut!?

Trulla
7 Monate zuvor
Antwortet  Schuppentier20

Ach, Sie wollen Betreuung, statt der immer geforderten Bildung? Klar, dann sind Ihnen die Rahmenbedingungen egal.
Sie wollen betreute Kinder, statt gesunder Kinder? Klar, die Rahmenbedingungen sind Ihnen egal.
Bei mehr als 17000 infizierten SuS dürfte die Wahrscheinlichkeit hoch sein, dass Sie Pech haben, und Ihre Kids auch zu Hause sind.

Momo
7 Monate zuvor
Antwortet  Schuppentier20

Ich glaube, dass man das für berufstätige Eltern auch in Form einer Notbetreuung regeln könnte. Es würde aber schon einmal Kontakte reduzieren. Das Problem ist doch eher, dass zu wenig nach kreativen Lösungen gesucht wird. Die haben keine Konzepte.

Riesenzwerg
7 Monate zuvor
Antwortet  Momo

@Momo

Dann kommen wieder alle – und sei es nur aus Langeweile.

Klugscheisser
7 Monate zuvor
Antwortet  Schuppentier20

Meine Schüler sind alt genug.
Nicht alles über einen Kamm scheren.

Rabe aus NRW
7 Monate zuvor
Antwortet  Klugscheisser

Genau, schon lange rufe ich danach, dass die SII bzw. erwachsene SuS anders betrachtet werden als GS/SI – wir könnten auch prima wieder Fernunterricht machen (Dienst- und Ausleihtablets sind angekommen, sogar Moodle funktioniert (wieder)!), dürfen es aber nicht. So sitzen wir in der Kälte und husten uns gegenseitig an.
Verstehe einfach nicht, wie stur die SchuMis sind. Tunnelblick!

Riesenzwerg
7 Monate zuvor
Antwortet  Rabe aus NRW

@Rabe aus NRW

Die KuMis haben es mit dem Differenzieren nicht so.

Sind halt keine Lehrers.

mm
7 Monate zuvor
Antwortet  Schuppentier20

Was machen denn die berufstätigen Eltern, wenn ihr Kind wegen Omikron zwei Wochen in Quarantäne muss. Bei uns im Stadtkreis gibt es schon einen Fall in einer weiterführenden Schule. Da sind jetzt erst mal alle 26 Schüler einer Klasse für zwei Wochen zu Hause. Und die können auch nicht in einer Notbetreuung untergebracht werden.

Ich_bin_neu_hier
7 Monate zuvor
Antwortet  mm

mm: Derzeit ist das noch ein Problem, aber bei der Verdoppelungsrate von Omikron hat sich das bald erledigt und ist ganz einfach zu bewältigen – man ändert die Quarantäneregeln, sobald Omikron dominant geworden sind: Infizieren sich ja eh alle, kommt also dann nicht mehr drauf an auf Quarantänen…

Riesenzwerg
7 Monate zuvor
Antwortet  mm

@mm

Ja, die KuMis schaffen nichts anderes als Probleme auf allen Ebenen.

Neudeutsch – Herausforderungen!

Klaus Lehmkuhl
7 Monate zuvor

Und wieder einmal scheint Yvonne Gebauer Folgendes zu denken : “ Ich bin schlau , alle Anderen sind doof . “ Und deshalb stört es sie auch nicht , dass mehrere Bundesländer die Ferien vorziehen und die Präsenzpflicht aufheben .
Für einen gesicherten Schulbetrieb tut sie nichts . Außer Dogmen zu verkünden , die keiner glaubt : Schulen sind “ Bremsscheiben “ und “ Hygienefilter “ . Und Castrop – Rauxel ist New York . Und die FDP ist eine tolle Partei .

Galgenhumor
7 Monate zuvor
Antwortet  Klaus Lehmkuhl

Dass du immer noch denkst, das Poison Yvi nachdenkt, ehrt sich sehr Klaus.

Klaus Lehmkuhl
7 Monate zuvor
Antwortet  Galgenhumor

Es beschränkt sich auf den von mir zitierten Gedanken . Und natürlich auf die Frage , welchen Schal lege ich um , wenn der WDR mich interviewt .

Viva
7 Monate zuvor

Was tut die Landesregierung denn? Boostern im Alleingang ermöglichen nach 4 Wochen? Das scheint weder immunologisch sinnvoll noch nützt es den, wenn überhaupt maximal doppelt geimpften, Schüler(innen) und ihren Familien etwas. In Dänemark sind derzeit 9 % der Covid-19-Omikron-Hospitalisierten Geboosterte!

Frühere Weihnachtsferien hätten etwas mehr Sicherheit in die Familien gebracht zu einer Zeit, in der die medizinische Regelversorgung bereits stark eingeschränkt ist. Frühere Weihnachtsferien hätten dazu beitagen können, die Omikronvariante zur Weihnachtszeit nicht unwissentlich als vergiftetes Wichtelgeschenk mit unter den Baum zu legen. Frühere Weihnachten könnten dazu beitragen, nicht wieder eine derartige Weihnachtskatastrophe zu erleben wie letztes Jahr bis weit ins Neue Jahr hinein unter schon seit Wochen bereits unverantwortlich hohen Covid-19-Sterbezahlen.

Frau Gebauer vergiftet mit ihrer „Eine-gegen-alle-Mentalität“ die seelische und körperliche Gesundheit aller an den Schulen Beteiligten und gehört aufgrund ihrer vielen Fehlentscheidungen und Versagenskünste längst korrigiert und abgesetzt! Wieviel Hass derer, die ihren Entscheidungen hilflslos ausgeliefert sind, möchte diese Person noch auf sich ziehen? Hat sie die Schnauze noch nicht voll?

Alex
7 Monate zuvor
Antwortet  Viva

Also, was Frau Gebauer heute getan hat, war super in den Nachrichten zu sehen: während der Sitzung des NRW-Landtages hat sie Weihnachtskarten geschrieben.

Pit2020
7 Monate zuvor
Antwortet  Alex

@Alex

Hä?
Wie jetzt?
Meine „BFF Yvonnschä“ will MICH mit einer Weihnachts-Grußkarte abspeisen?!
Nach allem, was wir gemeinsam erlebt haben?

JETZT finde ich sie auch nicht mehr nett …
*schluchz*

Alex
7 Monate zuvor
Antwortet  Pit2020

Ich fürchte, für „einfache“ LK wie uns waren die Karten nicht gedacht. Wobei, ich wollte auch keine …

Pit2020
7 Monate zuvor
Antwortet  Alex

@Alex

Ooooh, gerade wollte ich anbieten, meine abzugeben – falls ich doch eine bekomme …
😉

Klaus Lehmkuhl
7 Monate zuvor
Antwortet  Alex

Wahrscheinlich an Parteispender der FDP …

Andre Hog
7 Monate zuvor
Antwortet  Klaus Lehmkuhl

😉

Pit2020
7 Monate zuvor
Antwortet  Klaus Lehmkuhl

@Klaus Lehmkuhl

Oder Sie schreibt sich selbst Karten – falls die Nachbarn oder Kollegen fragen, ob Sie noch welche bekommen hat nach dem Dauerfiasko der letzten Monate.
Dann muss nicht gelogen werden. Das macht man ja nicht, oder man kann es gar nicht, oder … oder so.

Riesenzwerg
7 Monate zuvor
Antwortet  Alex

@Alex

DIE kann schreiben!?

Viva
7 Monate zuvor

Ergänzung:

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Mehr-als-3400-Omikron-Faelle-in-Daenemark,omikron150.html

Sorry, bin nicht so richtig „auf der Höhe“: 9 Prozent der Omikron-Infizierten sind geboostert. Trotzdem aber schlimm und wegweisend genug!

DerDip
7 Monate zuvor

Seit einer Woche sinken die Inzidenzen in NRW recht kontinuierlich – auch bei Kindern – trotz offener Schulen (Pandemietreiber….):

https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/corona-daten-nrw-100.html

Warum dann ausgerechnet jetzt die Schulen früher schließen? Wenn Omikron sich im nächsten Jahr gefährlich stark ausbreitet, dann kann man dies immer noch in Erwägung ziehen. Stand heute gibt es aus Pandemie-Sicht in NRW keinen Grund.

Viva
7 Monate zuvor
Antwortet  DerDip

Weil Fachleute von einer Untererfassung ausgehen, die Intensivstationen voll sind, die Regelversorgung nicht mehr läuft und viel, viel zu viele Menschen an Covid-19 seit viel zu langer Zeit täglich sterben!!! (Und andere, die wegen weiterer Krankheiten mangels Kapazitäten nicht mehr geeignet behandelt werden können, ebenfalls täglich Schaden nehmen).

DerDip
7 Monate zuvor
Antwortet  Viva

@Viva: Dass Fachleute von einer Untererfassung ausgehen betrifft die Situation, wenn die Zahlen nicht mehr steigen sondern sich auf hohem Niveau einpendeln (weil nicht mehr PCR tests zur Verfügung stehen.) Wenn die Zahlen aber fallen, so ist das kein Thema einer Untererfassung.
Die Hospitalisierungsinzidenz fällt aktuell ebenfalls in NRW. Was in anderen Regionen Deutschlands oder Europas passiert spielt für NRW keine unmittelbare Rolle (z. B. Auslastung der Kliniken in einigen Regionen in Thüringen oder Sachsen, wie es sie in NRW nicht gibt.)

Viva
7 Monate zuvor
Antwortet  DerDip

Untererfassung kann viele Gründe haben, u.a. wenn die Kliniken und Gesundheitsämter einfach mit dem Melden der Fälle nicht mehr nachkommen. Regional passiert das immer wieder. Auch in NRW.

Dass es keine Relevanz für NRW hätte, was in anderen Bundesländern passiert, sieht das RKI aber anders. So ist es relevant, wie hoch der Anteil der Covid-Patienten an den Intensivfällen ist. 12 % gilt als höchste Warnstufe für diesen Wert. Auch in NRW ist dieser Wert deutlich überschritten. Mehr als 85 % der Intensivbetten sollten auch nicht belegt sein. In NRW sind es bereits 90 %. Über die Hälfte der Intensivstationen melden obendrein einen eingeschränkten Betrieb. Es ist in NRW alles andere als rosig!

Und eine Steigerung ist noch zu erwarten , das tun ja auch Sie. Manche rechnen schon zu Weihnachten mit katastrophalen und traurigen festbegleitenden Bedingungen, manche erst Mitte Januar. Es gibt keinen Anlass zur Entwarnung, auch wenn die Inzidenzen auf hohem Niveau mal kurzfristig – aus welchen Gründen auch immer – fallen und dennoch nach wie vor viel zu hoch bleiben.

DerDip
7 Monate zuvor
Antwortet  Viva

@Viva: Zur Untererfassung allgemein. Wenn die Ferien beginnen und die Kinder nicht mehr regelmäßig getestet werden, was meinen Sie wie hoch die Untererfassung dann sein wird. Es mag dann in der Statistik besser aussehen, heißt aber nicht, dass die Kinder dann weniger Infektionen haben. Wenn es sich wirklich um eine kritische Situation handelt (Krankenhäuser am Limit und kurz vor Triange) dann bitte wieder alles zu machen, von Restaurants über Weihnachtsmarkt und allen Indoor Treffpunkten. Wenn dies alles geschehen ist und die Infektionszahlen weiter steigen sollten, dann kann auch der Präsenzunterricht diskutiert werden.

Viva
7 Monate zuvor
Antwortet  Viva

@ DerDip

Ach Sie meinen, erst wenn alles andere zu ist, muss man Kinder, ihre Familien und Lehrkräfte schützen? Und wenn man alles andere einfach nicht dicht macht, obwohl jeden Tag Hunderte Menschen an Covid-19 sterben und die Intensivmediziner jeden Tag ihre Not in die Öffentlichkeit rufen, gibt es keine Berechtigung für den Schutz der Kinder, Eltern und Lehrer(innen)? Ooookaaay, was soll man dazu jetzt noch sagen?

PkIk27
7 Monate zuvor
Antwortet  DerDip

Also hier in Essen sind die Inzidenzen bei den Schülern sehr hoch:
10-14 Jahre 967,2
05-09 Jahre 750,5
Als Mutter einer 13jährigen denke ich da kann man nicht unbedingt behaupten die Lage entspannt sich….

Mutter aus NRW
7 Monate zuvor
Antwortet  DerDip

Zum einen um nicht unbemerkt Corona an Weihnachten zu verschenken. Die Zahlen sind immernoch zu hoch!

Außerdem traue ich den aktuellen Zahlen noch nicht mal so weit wie ich spucken kann. Die Inzidenz in Köln wirkt auch besser als sie ist. Das Gesundheitsamt und die Labore kommen da nicht hinterher. Seit mittlerweile fast 2 Wochen werden die Kölner Daten mit 2 Tagen Verzug immer deutlich nach oben korrigiert.

DerDip
7 Monate zuvor
Antwortet  Mutter aus NRW

@Mutter aus NRW: Also schaffen Sie sich eigene Fakten bzw. entscheiden nach Gefühl

Emil
7 Monate zuvor
Antwortet  DerDip

Kommen Sie doch mal bei uns vorbei! Keine Klasse ohne Quarantäne Kinder und täglich neue positive Pools. Nur weil Sie offensichtlich keine Vorstellung von der Realit@t haben, müssen Sie nicht hier rummoppern!

DerDip
7 Monate zuvor
Antwortet  Emil

@Emil: Dann scheint es innerhalb von NRW sehr unterschiedlich zu sein. Bei uns gibt es Klassen in denen es seit Sommer keinen einzigen oder nur einen Fall gab (Großstadt in NRW) Mag sein, dass ich daher anders darauf schaue, denke aber das die aktuelle Situation noch sehr gut beherrschbar ist. Insbesondere im Hinblick darauf, was mit Omikron noch kommen kann. Von daher würde jeden Tag an Präsenz, der irgend möglich ist, auch durchführen lassen.
Wir wissen ja, wie die paar vorgezogenen Tage vor den Weihnachtsferien letztes Jahr geendet haben – und wie lange es gedauert hat, bis Präsenz in ganz NRW wieder angeboten wurde.

Pit2020
7 Monate zuvor
Antwortet  Emil

@ DerDip 16. Dezember 2021 um 11:05

„seit Sommer keinen einzigen oder nur einen Fall gab (Großstadt in NRW)“

Großstadt in NRW
&
keinen einzigen ODER nur einen Fall in den Klassen

Ja, ich glaube auch, dass Sie irgendwie anders schauen.
Schon allein, weil „keinen einzigen ODER nur einen Fall“ NICHT dasselbe sind – und auch, weil allein dieser Punkt sorgfältige Recherche und klare Gedankengänge deutlich zeigt.

Außerdem darf wohl bezweifelt werden, dass überhaupt IRGENDJEMAND an einer beliebigen Schule TATSÄCHLICH den faktisch sicheren Überblick über Infektionsfälle hat!

Insgesamt ist Ihr Post in der Kategorie „Glaubwürdigkeit“ für mich ein eindeutiges „Prädikat: besonders wertvoll“.

Ich_bin_neu_hier
7 Monate zuvor
Antwortet  DerDip

DerDip: „Also schaffen Sie sich eigene Fakten bzw. entscheiden nach Gefühl“ – In einer Notlage (eine Pandemie ist eine Notlage…) werden Sie immer wieder Entscheidungen auf Grundlage unvollständiger Daten treffen müssen bzw., wenn Sie so wollen, „nach Gefühl“.
Erst wenn Sie Entscheidungen treffen, die nicht mit der tatsächlichen Datenlage bzw. den vorhandenen Informationen in Einklang zu bringen sind, dann läuft definitiv etwas falsch…

undheitergehtsweiter!?
7 Monate zuvor
Antwortet  DerDip

https://rathaus.dortmund.de/statData/shiny/dortmund.html
Also hier bleiben die Inzidenzen auf einem hohen Niveau. Die Inzidenzen unter den Schulkindern, insbesondere an den Grundschulen, steigen jede Woche weiter und weiter und sind jetzt dreimal so hoch wie der Durchschnitt in NRW, bei nun knapp 900!

Riesenzwerg
7 Monate zuvor
Antwortet  DerDip

@DerDip

Ich finde auch, dass Abwarten die beste Strategie ist.

Sollte auch für Feuerwehrleute, Ärzte usw. gelten.

Nachher – Schadensbegrenzung. Reicht.

Klugscheisser
7 Monate zuvor

Yvonne hofft vielleicht auf einVerdienstkreuz, so wie sie alles locker rockt, und immer rechtzeitig für einen sicheren Betrieb gesorgt hat. Nie waren Lüftungsratgeber so nett laminiert gewesen.

Eva
7 Monate zuvor

Es wäre schön, wenn die SuS die Möglichkeit der freiwilligen Selbstquarantäne hätten. Ich finde die Haltung von Frau Gebauer unverantwortlich.

Klugscheisser
7 Monate zuvor

https://www.praxisvita.de/omikron-ausbruch-in-nrw-kreis-klewe-neue-quarantaene-regeln-20329.html

„ Ingesamt umfasst der Vorfall 19 Infektionen – darunter sind zwei Kinder, die einen schweren Krankheitsverlauf aufweisen. “

„ Zu Gast im ZDF-„Heute Journal“ hatte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) am Mittwoch vor der neuen Omikron-Variante gewarnt. Diese sei besonders für Kinder gefährlich, so der Epidemiologe: „Das ist leider so, dass die Omikron-Variante sich nicht nur schneller verbreitet, sondern leider auch Kinder stärker befällt und somit auch zu mehr Krankenhauseinweisungen führen wird.“”

Frohe Weihnachten und Gruss an geimpfte Grosseltern. Und noch viel Spass vorher beim Schulviruswichteln.

Jeder bei Verstand lässt seine Kinder die restlichen Tage Zuhause.

Andre Hog
7 Monate zuvor

Was kann man denn allen Ernstes noch von dieser Neoprenseele mit einem Gewissen mit Lotuseffekt erwarten.
Die Husarin reitet ihren wilden Trail ohne Rücksicht auf Verluste weiter…sie trifft es ja nicht, wenn an den Schulen der Teufel los ist….die von ihrem Staatssekretär Matze Richter mit schöner Regelmäßigkeit versendeten Schulmails erzeugen bei mir mittlerweile akute Kotzanfälle – begleitet von wutbebenden Schüttelfrostanfällen…
Poison Yvi macht ihrem Spitznamen alle Ehre…sie ist ebenso toxisch in ihrem Wirken, wie die Namensvetterin – das giftige Efeu, das bei Kontakt entsprechende massive Hautirritationen auslöst.

Wir können letztlich nur noch darauf setzen, dass man ihr im Mai des kommenden Jahres den Stuhl vor die Tür stellen wird….und wenn wir richtig Glück haben, dann hören wir nie wieder was von der Dame.

Maren
7 Monate zuvor
Antwortet  Andre Hog

Neoprenseele,ich werd nicht mehr….pass auf,gleich gibts wieder Schelte :-)))

Andre Hog
7 Monate zuvor
Antwortet  Maren

Liebe Maren, du weißt, ich bin Kummer gewöhnt…und auch weitere Angänge zu meinen Statements hier werde ich problemlos aushalten. 😉

Trulla
7 Monate zuvor

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina sprach sich bereits Ende November unter Mitwirkung des Charité-Chefvirologen Prof. Christian Drosten für verlängerte Weihnachtsferien aus, wie News4teachers berichtete.“
Ist es ein Déjà-vu??? Nein, auch im vergangenen Jahr hat Frau G. sich über die Leopoldina hinweggesetzt, sie sogar gerügt. Mit bekannten Folgen.
Lernen heißt doch auch, aus Fehlern lernen, oder wie war das?
Tjoa, wenn jemand GAR KEINE AHNUNG, und zwar von nix, hat: Wissen, Moral, eigene Grenzen, …., dann wird es gefährlich.
Und wenn derjenige dann von niemandem in die Schranken gewiesen wird, ist es ganz blöd.
Außer natürlich von so doofem Fußvolk, LuL, SuS,, Eltern, …und von Wissenschaftlern. Aber das wird ja seit fast 2 Jahren penetrant- konsequent überhört.

Ich bin mir immer sicherer: Sie lebt in einer eigenen Welt, so ähnlich wie bei Demenz, oder bei Pippi Langstrumpf, oder Königin Marie Antoinette, …
Auch der viel zitierte Instrumentenkasten des Herrn Wüst (der sie als MP in die Schranken weisen KÖNNTE), wird erst gar nicht hervor geholt. Er nölt lieber gegen die neue Bundesregierung, hier in NRW ist offensichtlich alles takko.
Der Instrumentenkasten würde im Fall der KM aber auch nix bringen in diesem fortgeschrittenen Stadium von Realitätsverlust.
Man ist sich im Bezug auf Schule einig: muss stattfinden, darf nix kosten. Aber: passt, nicht verraten, irgendwelche nichtssagende pädagogischen Worthülsen als Begründung und gut ist. Wer schon Bremsscheiben und Hygienefilter als Erläuterung gehört hat, ist ja bullshit gewöhnt.
Nur ausbaden müssen andere dieses Verhalten. Und das Ist die Perversion.

Osman
7 Monate zuvor

„Wir können letztlich nur noch darauf setzen, dass man ihr im Mai des kommenden Jahres den Stuhl vor die Tür stellen wird….und wenn wir richtig Glück haben, dann hören wir nie wieder was von der Dame. “

Manchmal werden solche Wünsche wahr. Ein Blick nach Baden-Württemberg sollte reichen um zu realisieren, dass nur ganz selten Besseres nachkommt …

Kathrin
7 Monate zuvor
Antwortet  Osman

Ich war schockiert, als ich las, dass die FDP Frau Gebauer auf Platz 2 der Landesliste gesetzt hat. Wenn die FDP in den Landtag kommt, wird Frau Gebauer wohl wieder mitmischen – wenn auch nicht unbedingt als Ministerin. Das wollen wir mal stark hoffen. Ganz ehrlich, meine Phantasie reicht nicht aus, dass es nach ihr noch schlimmer werden könnte.
Schade, dass der Spross von Herrn Wüst noch so klein ist. Als Vater eines Schulkindes würde er mglw. Frau Gebauer in die Schranken weisen. Aber so können ihn die Zustände in den Schulen ja kaltlassen. Das tun sie offensichtlich auch. Aber die einzigen, die frieren, sind wir…

Andre Hog
7 Monate zuvor
Antwortet  Kathrin

Liebe Kathrin, dann wollen wir doch mal ganz stark hoffen (und beten?), dass die FDP an der 5%-Hürde scheitert…ich weiß, dass das unrealistisch ist….aber einen Funken Resthoffnung auf die „Rache des Universums“ kann ich noch nicht aufgeben.

Pit2020
7 Monate zuvor
Antwortet  Andre Hog

@Andre Hog

Ach was – die FDP selbst ist gar nicht die „Rache des Universums“?

Da müssen wir uns wohl warm anziehen.

Ich fange noch heute abend mit Socken- und Mützenstricken an. Friedvolles DIY lenkt von bösen Gedanken ab … Hoffe ich. Ich habe nämlich keinen Bock auf mieses Karma und spende das … HA! … an die FDP. :-))

Enjoy your chicken Ted!
7 Monate zuvor

Grüße aus Hamburg, wir haben inzwischen den ersten Omikronfall und das bei einem geimpften Lehrer. In einer Klasse diese Woche 12 pcr positiv getestet. Aber Schulen sind ja sicher, deswegen werden die Ferien natürlich nicht vorgezogen. Das wird ein tolles Fest.

Whoknows
7 Monate zuvor

Schreibe ich das gerade wirklich… Schreibe ich es wirklich… Ja, tu ich. Ich wünsche mir Laschet zurück. Ich hätte nie gedacht, dass es so sein wird, aber es so ist. 1-2 lichte Momente hatte er, als er Gebauer zurückgepfiffen hat, so war es vor einem Jahr. Und jetzt haben wir den Hampelmann Wüst an der Backe. Hampelmann ist aber auch noch zu nett, denn der kann ja wenigstens was, nämlich rumhampeln. Herr Wüst ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Platzhalter ohne jegliche Bedeutung, ohne Profil. An seiner Stelle könnte man auch einen Pappaufsteller platzieren.

W.
7 Monate zuvor
Antwortet  Whoknows

@Whoknows
Pappaufsteller: Einfach mal bei Apollo-Optik im Keller nachschauen.
😉

gehtsnoch
7 Monate zuvor
Antwortet  Whoknows

Laschet Comeback, ernsthaft?
Wo der Gesundheitsminister auch CDU am Montag verfügte Boosterimpfung bereits vier Wochen nach der Zweitimpfe und heute zu mindestens vier Monaten zurückpaddeln musste?

Da möchte ich noch so am Rande mal die 67 km Kohlenmonoxid-Pipeline als Zwischenlager von Krefeld-Uerdingen nach Dormagen / Leverkusen in Erinnerung rufen, seit 2009 fertiggestellt und glücklicherweise noch immer nicht in Betrieb oder den Brandschutz im Hambacher Forst. Der Lacher bei der Steinmeier-Rede… gibt es da keine schöneren Wünsche mehr.

Über Omikron-Fälle an Schulen mit Schwerpunkt NRW (Düsseldorf, Oberhausen, Wesel, Dinslaken, Schloß Neuhaus, Oer-Erkenschwick, Paderborn sowie Bremen, Karlsruhe, München) darf scheinbar auch nicht berichtet werden.

Klaus Lehmkuhl
7 Monate zuvor
Antwortet  Whoknows

Wüst hat ja offenbar den Ehrgeiz , als der NRW – Ministerpräsident mit der kürzesten Amtszeit in die Geschichte einzugehen . Zuletzt war die CDU in Umfragen bei 19 % . Erstaunlich , dass die FDP mit den Granaten Gebauer , Pinkwardt und Stamp nicht ähnlich abgestürzt ist . Maske ab , Maske auf , Betreuungsgarantie oder doch nicht … Was für ein Dillettantenhaufen .

Hase
7 Monate zuvor

Warum schimpft man über Gebauer…

Wahlen sind gelaufen

Wer hat FDP eine Stimme gegeben..??

So wären wir sie los geworden..

Sie sitzt im warmen macht sich keine Gedanken um unsere Kinder..

Macht aus üben das ist ihr habt Merkmal.

Willkür betreiben an Schutzbefohlenen

Birkenstock
7 Monate zuvor
Antwortet  Hase

„Wahlen sind gelaufen – wer hat FDP eine Stimme gegeben“… wer hatte Lust auf ein weiter so mit Frau Löhrmann oder kannte am 14. Mai 2017 bereits Corona oder Omikron oder Frau Gebauer?

Andre Hog
7 Monate zuvor
Antwortet  Hase

Ähmmm, die Wahlen für NRW, die für die Gebauer’sche interessant werden, kommen doch erst im nächsten Mai!!
Hab ich was verpasst??

Klugscheisser
7 Monate zuvor
Antwortet  Hase

Ich habe nie und werde nie diese […] (ganz viele nicht grade schmeichelhafte beschreibende Adjektive wieder gelöscht) FDP wählen. Leider läuft sie gern im Fahrwasser der grossen Parteien mit.

Andreas Gelzenleuchter
7 Monate zuvor

Ich denke es ist an der Zeit dass Eltern und Lehrer die Verantwortung selbst übernehmen.
Die Sicherheit unserer Kinder wird durch unsere famose Schulministerin mit Füssen getreten.
Lehrer sollten sich ab Montag krank melden und auch Magen-Darmbeschwerden könnten am Montag vermehrt bei unseren Kindern auftreten.

Es reicht Frau Gebauer!!!

vhh
7 Monate zuvor

„Sind die alle von der Kita direkt ins Ministerium gegangen?“
Kommentar Jahrgang 10 auf die Info, dass drei Tage Präsenzunterricht vor Weihnachten absolut lebenswichtig und unverzichtbar und wertvoll sind. Noch Fragen….

Christin
7 Monate zuvor

3Tage vor Weihnachten auf die Schule verzichten ist in den Augen von Frau Gebauer undenkbar!
Das ich nicht lache…..
Weiß die eigentlich das die Kinder sich da nur von einem Film zum anderen schleppen und sowieso kaum Unterricht mehr stattfindet.
Dafür das Weihnachtsfest gefährden und den Schwarzen Peter den Familien überlassen ist unverantwortlich! Dieses Augen verschließen und diese Ignoranz von dieser Frau ist nicht mehr zu ertragen.

Marie
7 Monate zuvor

In NRW haben sich die Omikronfälle in 4 Tagen verdreifacht!! Aber Hauptsache, die Kinder gehen bis zum letzten Tag schön brav in die Durchseuchungsanstalt.
Bei uns sitzen die ersten jetzt Weihnachten in der Quarantäne. Wird bestimmt ein ganz tolles Fest für diese Familien…

ange
7 Monate zuvor

Kurz und bündig:
Eltern sollten jetzt spätestens ihre Kinder zu Hause lassen, Lehrer und Erzieher ebenfalls!
Diese „Sprache“ wird verstanden.
Ich rufe auf zum zivilen Ungehorsam! Es ist allerhöchste Zeit!