Kinder-Inzidenz bei 3.000: Corona-Zahlen an Schulen steigen, viele Lehrer fallen aus

85

An den Schulen in Deutschland sind die Corona-Zahlen wieder gestiegen. In der vergangenen Woche waren 348.000 Corona- und Quarantänefälle bei Schülerinnen und Schülern bekannt, wie die Kultusministerkonferenz (KMK) am Freitag mitteilte. In der Woche davor waren es 275.000 Fälle. Bei den Lehrkräften wurden rund 35.700 Corona- und Quarantänefälle gemeldet (Vorwoche 28.300). Das ist ein Höchststand in der aktuellen Omikron-Welle.

Corona rollt weiter durch die Schulen. Illustration: Shutterstock

Die wöchentlich von der KMK veröffentlichten Zahlen basieren auf Rückmeldungen aus den Ländern, sie sind aber nur bedingt vergleichbar und aussagekräftig. Zum einen, weil immer wieder Ferien sind und aus den betreffenden Bundesländern dann keine Zahlen gemeldet werden. Außerdem liegen nicht aus allen Ländern Daten zu Quarantänefällen vor. Berlin meldet gar keine Zahlen mehr. Begründung: «In der Schule durchgeführte Schnelltests werden nicht mehr durch PCR-Tests bestätigt, so dass keine validen Daten vorliegen.»

Bei Schülerinnen und Schülern waren in den ersten beiden Februarwochen Höchststände erreicht worden. Damals wurden fast 550.000 Corona- und Quarantänefälle gemeldet. Bei den Lehrkräften waren damals 28.200 Fälle bekannt. Insgesamt gibt es in Deutschland etwa 11 Millionen Schüler und knapp 900.000 Lehrkräfte an rund 40.000 Schulen und Berufsschulen. Die Inzidenz unter Fünf- bis Neunjährigen liegt aktuell laut RKI bei 2.616, bei Zehn- bis 14-Jährigen bei 2.945. News4teachers / mit Material der dpa

„Zahl der Krankmeldungen wird steigen“: Schüler und Lehrer fordern, Maskenpflicht in Schulen beizubehalten

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
85 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
OSTD Dr. Taft
1 Monat zuvor

Höchste Zeit, vom Panik-Zug abzusteigen.

Eine 95jährige Queen packt das Virus ohne Probleme. Eine Bundestagspräsidentin kann in der „Quarantäne“ sogar über das Internet lustige Videos verschicken. So stelle ich mir ein gefährliches Virus wirklich nicht vor, welches extreme freiheitsbeschneidene Maßnahmen für alle Bürger rechtfertigen würde.

Inzidenzen? Sollten ja schon 2021 keine Rolle mehr spielen. Aber nachdem die Intensivbetten nicht voller wurden, kramt man sie nun wieder hervor, um die Maßnahmen immer weiter zu verlängern. Hallo Herr Lauterbach, es reicht. Niemand glaubt ihnen Ihre Panik noch.
Und warum sind in Deutschland die „Inzidenzen“ am höchsten, obwohl hier die strengsten Maßnahmen gelten? Führt das nicht alles ad absurdum?

Wie gesagt, Zeit, vom Panik-Zug abzusteigen, bevor noch mehr Schaden entsteht als ohnehin schon.

Lehrerin aus Leidenschaft
1 Monat zuvor
Antwortet  OSTD Dr. Taft

Doch, ich glaube die Panik.
Freundin 1 liegt mit Lungenentzündung nach Coronainfektion im Krankenhaus. 50 Jahre alt, geimpft.
Freundin 2 liegt seit 6 Tagen mit knapp 40 Fieber im Bett.
Freund 3 ist gerade nach Coronainfektion frühverrentet (Long Covid), er ist 49.
Schülerin 1-3 sind nach Erkältungsssymptomen wieder da.
Schülerin 4-10 hatten fast eine Woche hohes Fieber (alle geimpft).
Eine andere Schülerin kann noch immer keinen Sport machen (Leichtathletin!). Die Infektion ist 5 Monate her.
Also, alle, die keine Sozialkontakte haben, sind jetzt einfach mal leise.

Stromdoktor
1 Monat zuvor
Antwortet  OSTD Dr. Taft

Vielen Dank für Ihren Kommentar!

Hier steht keiner mehr aus einem Zug…

Hoffnungverloren2022
1 Monat zuvor
Antwortet  OSTD Dr. Taft

Gottlieb, grüß mir den Theo.

Klugscheisser
1 Monat zuvor
Antwortet  OSTD Dr. Taft

Die Aueen ist noch gebrechlicher geworden und sagt immer mehr Termine ab. Bis 300 Tote am Tag sind sicherlich ohne Massnahmen ausbaubar.
Panikbegriff ist langsam abgenutz und Querdenker Sprech, um andere Menschen mit anderer Meinung abzuwerten.

Halteinfachdenmund
1 Monat zuvor
Antwortet  OSTD Dr. Taft

Da hat wohl einer zuviel am Haarspray geschnüffelt.

Schattenläufer
1 Monat zuvor
Antwortet  OSTD Dr. Taft

Da sie als Dr. Taft ja offensichtlich ein Fan der absurden Komik von Theo Lingen sind, hoffe ich ihr Beitrag ist in diesem Sinne auch als Glosse zu verstehen.
Der erwähnte Panik-Zug überrollt momentan auch ohne die Inzidenzen zu Rate zu ziehen, täglich 200-300 Menschen.
Sind die vor lauter Panik gestorben?
Unsere Nachbarn haben bei weniger strengen Maßnahmen geringere Inzidenzen und Sterbezahlen, weil deren Spaziergänge öfter als bei uns zum Impfzentrum führen.
Man kann eben nicht alles haben.
Keine Maßnahmen und keine Impfung wegen „Ich will aber nicht mi mi mi“ führt zu noch mehr Toten.
Ihr Vorschlag bedeutet einfach wir spielen jetzt mal Normalität und ignorieren Corona einfach. Die toten erklären wir einfach zur deutschen Impfskepsis-Folklore.

Nie hat der Spruch aus dem Kohlhas der die Deutschen Charakterisiert: „Ich will mein Recht und wenn es mich das Leben kostet“ auf tragische Weise besser gepasst.

S.
1 Monat zuvor
Antwortet  OSTD Dr. Taft

@ OSTD Dr. Taft
Queen Elizabeth II. ist eine der priviligiertesten und reichsten Frauen der Welt. Sie können sicher sein, dass eine Reihe hervorragender Ärzt*innen intensiv über ihren Gesundheitszustand gewacht hat. Dies dürfte bei einfachen Bürger*innen wohl kaum der Fall sein. Aus ihrem Argument müsste man zudem logisch schlussfolgern, dass alle Menschen mit 95 Jahren noch arbeiten müssen, weil Queen Elizabeth II dies macht. Ein absurder Gedanken, oder?

Dass eine mit SARS-CoV-2 infizierte Bundestagspräsidentin „lustige Videos“ verschickt, scheint mir kein Argument für die Harmlosigkeit des Virus zu sein, sondern für das Zeitmanagement und die Interessen der Dame. Die Gefährlichkeit von Covid-19 liegt ja nun u.a. auch gerade darin, dass einige Menschen nur relativ milde daran erkranken, während andere sehr heftig erkranken und das Virus wegen dieser Diskrepanzen oftmals unterschätzt wird. Dies ist bei Ihnen offensichtlich der Fall. Bitte schauen Sie sich den aktuellen Wochenbericht des Landesuntersuchungsamtes in RLP an. Dort können Sie schwarz auf weiß erkennen, dass eine nicht geringe Zahl der Hospitalisierten und Toten dreifach geimpft war und trotz des insgesamt sehr guten Impfschutzes schwer erkrankte (https://lua.rlp.de/de/unsere-themen/infektionsschutz/meldedaten-coronavirus/covid-19-wochenberichte/). Zudem gibt es Long Covid – diese Krankheitsfolgen werden uns leider noch lange als Gesellschaft beschäftigen.

Ihre Einlassungen halte ich insgesamt für unüberlegt und einen Schlag ins Gesicht all derer, die die Schulgemeinschaften best möglich schützen möchten. Wir sind aktuell mit hohen Unterrichtsausfällen konfrontiert, weil es kaum Schutzmaßnahmen gibt, und werden ohne Schutzmaßnahmen mit noch höheren Unterrichtsausfällen konfrontiert sein. Zudem müssen viele SuS und Lehrkräfte mit großen Sorgen in die Schule gehen, weil sie selbst oder ihre Angehörigen sogenannte „Risikopatient*innen“ sind. Dies führt zu hohen psychischen Belastungen vieler Menschen.

Rosa
1 Monat zuvor
Stromdoktor
1 Monat zuvor
Antwortet  Rosa

Darauf habe ich gewartet:

Drosten sagt: Infektion auf Basis eines vollständigen Impfschutzes ist keine“Durchseuchung“.

„Eine Durchseuchung heißt, dass man ein Virus in der Bevölkerung ohne Schutz laufen lässt, damit dann Immunität entsteht. Dieser Schutz ist inzwischen gewährleistet“, befand Drosten Bezug nehmend auf die Corona-Impfungen. „Nicht alle nehmen diesen Schutz an, aber jeder kann sich impfen lassen.“ Es gebe deshalb auch Gründe dafür, die Maßnahmen zu lockern.“

Endlich ist der Begriff vom Tisch…oder?

https://www.google.com/amp/s/www.merkur.de/deutschland/drosten-corona-lockerungen-virologe-massnahmen-sommer-ostern-winter-impfung-zr-91437075.amp.html

Ich muss da mal was loswerden
1 Monat zuvor
Antwortet  Stromdoktor

Drosten sagte vor kurzem aber auch:

„So viele Infektionen, wie man für eine Gemeinschaftsimmunität wie bei Influenza braucht, kann man in einem Sommer gar nicht haben. Das wird Jahre dauern, darum wird man auch noch jahrelang mit relativ milden Maßnahmen im Herbst und Winter die Inzidenzen kontrollieren müssen.“ Bezog sich auf Corona.

Außerdem: Bei Schulkindern sind viele immer noch nicht geimpft, also hätten wir dort nach wie vor eine Durchseuchung.

Sissi
1 Monat zuvor

GM Lauterbach sagte heute bei ntv,
er gehe davon aus, dass es anstatt der durch die GAer gemeldeten ca 300 000 Infizierten, wohl doppelt so viele sein dürften.
Die KHbelegung auf Normal und zunehmend IS ( bei uns × 3 innerhalb von 5 Tagen) sprechen absolut dafür.
„Die wöchentlich von der KMK veröffentlichten Zahlen basieren auf Rückmeldungen aus den Ländern, sie sind aber nur bedingt vergleichbar und aussagekräftig.“ sagt ein Übriges.
Ich habe keine Lust mehr, zu schreiben, dass es wirkliche Experten gibt, die keinen Schwachsinn erzählen
und dass es Klasse Modellierer gibt, die das , was jetzt passiert, nicht herbeigehext haben.
Die Hobbywissenschaftler und Geisterfahrer werden auch für diese drastischen Entwicklungen, – auch für die täglichen Toten -, wieder eine Erklärung finden.
Warum nicht ?: Aber FM Lindner hat doch gesagt…….

Darfdaswahrsein
1 Monat zuvor
Antwortet  Sissi

@Sissi

Ich bin es auch so müde..
Es geht mit nicht in den Kopf, daß mancher nicht begreift : milde ist nicht gleich milde.
Wir sehen es Tag für Tag, in Schulen und KH.
Diese hohen Zahlen, diese hohen Neuinfektionen täglich, und das sind nur die, die aufgeführt werden. Dieser darauf folgende Rattenschwanz von fehlenden Kräften in den verschiedensten Bereichen, die daraus resultierenden Entwicklungen, wie Schließen von Stationen in KH, Schulklassen die keinen regulären Unterricht haben, Kinder, die immer wieder fehlen, Eltern die kranke Kinder betreuen müssen und somit ausfallen…
Aber das ist ja alles Quatsch. Testen wir nicht mehr, dann haben wir keine Infektionen mehr, machen wir keine Quarantäne mehr, dann fällt auch keiner mehr aus.
Pandemie beendet.
Ups, 300 Tote an einem Tag? Ach egal , war ja keiner den man kennt, war bestimmt eh vorerkrankt und alt. Ausserdem, wenn ein Flieger abstürzt können das auch schon mal so viele Tote sein… Lebensrisiko halt.
Aber FREIHEIIIIIT…..
So what…

Kätzchen
1 Monat zuvor
Antwortet  Sissi

@Sissi Sehe ich ich ähnlich. Manchen ist nicht mehr zu helfen. Da kann man mit noch so guten Argumenten kommen. Sie wissen es besser. Aber die Menschheit bekommt ihre Rechnung. Wir sind schon mittendrin. Und auch die Pandemie wird in einigen Jahren ihre Spuren hinterlassen. Das ist unschön, aber wohl nicht verhinderbar. Wie eine Ärztin sagte, wir sind auf dem besten Weg zu einer neuen Volkskrankheit, deren Konsequenzen noch nicht absehbar sind.

Stromdoktor
1 Monat zuvor
Antwortet  Sissi

„Die KHbelegung auf Normal und zunehmend IS ( bei uns × 3 innerhalb von 5 Tagen) sprechen absolut dafür.“

Scheint eine lokale Sache zu sein und kein bundesdeutscher Trend…

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1246685/umfrage/auslastung-von-intensivbetten-in-deutschland/

undheitergehtsweiter
1 Monat zuvor
Antwortet  Sissi

https://www.euractiv.de/section/coronavirus/news/irischer-gesundheitssektor-fordert-neue-corona-massnahmen/
Was zu erwarten war und auch hierzulande die Kliniken an den Rand des möglichen bringen wird, wenn jeder eigenverantwortlich handeln darf. Wie wär’s, wenn auch im Straßenverkehr keine Regeln mehr gelten? Freiheit nehmen manche nur für sich selbst in Anspruch, anstandslos.

Rosa
1 Monat zuvor

Die Welle legt vieles lahm und die Krankheitswelle ist in vielen Berufszweigen sehr hoch! https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-freitag-339.html#Arbeitsunfaehig

Stromdoktor
1 Monat zuvor

@Sissi

Nicht, dass ich mich hier zu der angesprochen Gruppe zähle…aber ich verweise einmal auf die untenstehende Quelle:

„Die Hobbywissenschaftler und Geisterfahrer werden auch für diese drastischen Entwicklungen, – auch für die täglichen Toten -, wieder eine Erklärung finden.“

„Zwischen dem 14. Dezember 2021 und dem 12. Januar 2022 lag der Impfstatus für 8.912 COVID-19-Aufnahmen vor, das entspricht etwa 90 Prozent der in diesem Zeitraum übermittelten Fälle (9.946). Fast zwei Drittel (62 Prozent, 5.521 Fälle) aller COVID-19-Neuaufnahmen mit bekanntem Impfstatus waren ungeimpft. Rund 9,6 Prozent (856 Fälle) wiesen einen unvollständigen Immunschutz auf (Genesen ohne Impfung bzw. Teil-Immunisierung). Über ein Viertel der COVID-19-ITS-Aufnahmen (28,4 Prozent, 2.535 Fälle) hatte einen vollständigen Impfschutz (Grundimmunisierung oder Booster), der Anteil mit Boosterimpfung lag dabei bei ca. 5,8 Prozent (520 Fälle).
Die Ergebnisse werden im COVID-19-Wochenbericht des RKI zukünftig ab dem 21. Januar 2022 veröffentlicht werden.“

Ehrlich gesagt, ist mir unklar, wer hier noch was fordert.

Wer meint, Todesfälle vermeiden zu wollen, der plädiert für eine Impfpflicht. Betrifft 2/3 der ITS-Belegung. Und wer meint, er könnte mit einer Maskenpflicht nur annähernd die gleiche Wirkung erzielen, macht sich mittlerweile lächerlich.

Stromdoktor
1 Monat zuvor

„GM Lauterbach sagte heute bei ntv,
er gehe davon aus, dass es anstatt der durch die GAer gemeldeten ca 300 000 Infizierten, wohl doppelt so viele sein dürften.“

GM Lauterbach hat vor allem gesagt:

Lassen Sie sich impfen!!
Und wenn Sie es nur bis zur ersten Impfung schaffen!!!

„IHRE“ Dunkelziffer wurde in dem Zusammenhang erwähnt, um zu verdeutlichen, dass die Wahrscheinlichkeit einer Infektion nie größer war als derzeit. O-Ton: “ Es macht doch keinen Sinn, zwei Jahre zu überstehen und sich auf den letzten Metern noch einen schweren Verlauf einzuhandeln oder schlimmstenfalls zu versterben“ (Gedächtnisprotokoll)

Infektionsvermeidung über Maskenpflicht konnte ich dem Statement nicht entnehmen…

Ich werde gerne deutlich an dieser Stelle:

Ihr (?) gewünschter Weg der Infektionsvermeidung ist absolut unrealistisch. Mit einer Impfung lässt sich das Schlimmste verhindern. Normalerweise müssten Sie in jedem Ihrer Kommentare auf diesen Fakt hinweisen.

Stattdessen reagieren Sie fast ausschließlich auf Kommentare zum Thema Maske.

Unwürdig, für Ihren Background, den Sie allzu gerne hier heranziehen. Irgendwelche grundlegenden Zusammenhänge haben Sie in Ihrer kleinen Welt nicht verstanden.

Stromdoktor
1 Monat zuvor

Ich fasse mal kurz zusammen (ohne Quellenangaben):

1. Lauterbach sagt: „Impfen!“
2. Drosten sagt: „aktuelles Infektionsgeschehen keine Durchseuchung, da Impfung verfügbar“
3. Drosten sagt: „Lockerungen gerechtfertigt, weil nicht alle den Impfschutz annnehmen“
4. Drosten sagt: „Ggf. muss über Verschärfung von Maßnahmen (Maskenpflicht) nachgedacht werden, um das gesellschaftliche Leben nicht zu gefährden“ (zu viele Krankschreibungen auf einmal)“
5. Drosten sagt: „Gegen den Tod schützt die Impfung hervorragend“

Von Infektionsvermeidung keine Rede mehr. Ggf. Maskenpflicht zur Kontrolle des Infektionsgeschehens – wahrscheinlich im Winter.

Finde ich gut!

Stromdoktor
1 Monat zuvor

Achja..

Drosten sagt: „Wir werden die hohen Fallzahlen erst einmal behalten“. Von „explodierenden“ Inzidenzen keine Rede.

Klugscheisser
1 Monat zuvor
Antwortet  Stromdoktor

Im Sommer nicht, im Herbst gibt es eine neue Welle.
Hier wird sich das Infektionsgeschehen ab den Osterferien wieder aufheizen, da in Räumen, die schlecht gut lüftbar sind (also fast alle Klassenräume) viele Menschen ohne Maske wieder zusammen kommen werden.

Aber Lehrermangel ist ja heutzutage kein Thema. Wenn Lehrer ausfallen, backen die KMK neue Brötchen wie Arbeitszeitverlängerung für Lehrkräfte u.ä.
Die Schüler sind noch egaler, kosten ja nur.

Alex
1 Monat zuvor
Antwortet  Stromdoktor

Drosten sagt aber auch, dass die Infektionen derzeit eindeutig aus den Schulen kommen und er hofft, durch die Ferien die Zahlen ein wenig zu drücken. Sonst hätten wir keinen „entspannten“, sondern einen Hochinfektionssommer.

Enjoy your chicken Ted!
1 Monat zuvor
Antwortet  Alex

Die Ferien befeuern erfahrungsgemäß die Infektionen. Das war die letzten beiden Jahre schon so und es hat sich nicht geändert. Beispiel: Hamburg hatte Märzferien, SuS und LuL schleppen jetzt Infektionen in die Schule.

Stromdoktor
1 Monat zuvor

@Sissi

Wer sind Ihre Experten? Und welches Bild wird von denen skizziert? Wer hat was herbeigehext? Und was wird als Ursache herangeführt?

Sie verzetteln sich zunehmend…

Freue mich schon auf Ihre schlecht recherchierte Antwort ohne Substanz. Ich sehe es Ihnen nach…Sie haben bestimmt gerade jemanden ins „Enten-Reinigen“ eingewiesen und wenig Zeit. Ihre moralische Selbstüberhöhung kotzt mich nur noch an.

@Interessant
Es tut mir sehr leid. Ich bin erstmals beleidigend geworden. Das wollte ich eigentlich vermeiden.

Stromdoktor
1 Monat zuvor

Leute…ich höre auf…

Vielen Dank für die wertvollen, intensiven und kritischen Diskussion…an alle!

Aufrichtigen Respekt in Richtung Rüdiger, Dirk und Co für die gezeigte Resilienz und das Durchhaltevermögen.

Vielen Dank an alle Diskussionspartner, mit denen ich im Austausch stand und konstruktive „Gespräche“ geführt habe. Hat zumeist sehr viel Spaß gemacht!

Wir werden die Pandemie auf absehbare Zeit hinter uns lassen und Stück für Stück in ein normaleres Leben zurückkehren. Davon bin ich überzeugt. Modelle, Prognosen, Luftfilter Masken- und Testpflicht hin oder her.

Ich wünsche allen Mitwirkenden des Bildungssystems eine größere Wertschätzung, eine bessere Ausstattung und mehr Personal. Denken Sie daran, dass Sie für einzelne Schülerinnen und Schüler vielleicht den Unterschied machen – wie groß der Frust und wie schlecht die aktuelle Situation auch sein mag.

N4T wünsche ich eine möglichst hohe Reichweite und bisweilen etwas mehr Sachlichkeit und weniger Framing – dann wird das schon.

Vielleicht kommt mir der eine oder andere ja einmal mit dem Rennrad in Niedersachsen entgegen. Ich bin der, der immer freundlich grüßt. Sie werden mich erkennen.

Herzliche Grüße
Stromdoktor

Interessant
1 Monat zuvor
Antwortet  Stromdoktor

Schade lieber Stromdoktor. Ihre Kommentare werde ich vermissen. Sie waren immer sachlich und recherchiert. Nichts war einfach so drauf los geschrieben.
Das Sie mal kurz die Fassung verloren haben…. Verständlich.
Alles Gute für Sie!!!

Dirk Z
1 Monat zuvor
Antwortet  Stromdoktor

@Stromdoktor: Vielen Dank für die Worte. Die Zukunft der Kinder und Jugendlichen ist mir sehr wichtig und daher auch notwendig, auf Missstände und Denkrillen-Denken einiger hinzuweisen auch in Richtung N4T.

Halteinfachdenmund
1 Monat zuvor
Antwortet  Dirk Z

Die Zukunft der Jugendlichen ist die Scheiss Egal Dirk. Du benutzt die nur, um deine Phobie hier auszuleben. Belüg dich doch nicht immer weiter selbst. Das ist ja zum Fremdschämen.

Realo
1 Monat zuvor

@halteinfachdenmund
Fällt Ihnen eigentlich nicht auf, dass Ihre Beleidigungen den Wert Ihrer inhaltlichen Beiträge deutlich schmälern?
Also, wenn Sie eine Beleidigung mit inhaltlichem Beitrag abliefern und nicht nur eine Beleidigung.

@stromdoktor
Schade! Sehr schade!

Dirk Z
1 Monat zuvor

@Halteinfachdenmund: Können Sie auch vernünftige Kommentare abgeben? Ich denke mit Kindern und Jugentlichen haben Sie nichts zu tun, also empfehle ich Ihnen sich zurückzuhalten.

Halteinfachdenmund
1 Monat zuvor
Antwortet  Dirk Z

Der einzige, der hier nix mit Kindern zu tun hat heißt DirkZ aka Realo aka Nicole aka…
Und dieser hat hier seit Monaten keinen einzigen vernünftigen Kommentar abgegeben. Immer widerlegt, nix dazugelernt sondern täglich dieselben Textbausteine. Ich denke zwar nicht das es was bringt, aber jetzt denk einfach Mal nach: Wer wollte sich hier zurückhalten Dirk?

Ich muss da mal was loswerden
1 Monat zuvor
Antwortet  Stromdoktor

Schade, jetzt konnten wir unsere Meta-Diskussion gar nicht mehr weiter führen, die wir in einem anderen Thread aufgemacht hatten. Da fing es gerade an Spaß zu machen auf angemessenem Niveau, eine Diskussion zu führen.

Würde mich freuen an anderer Stelle mal wieder die Diskussion aufgreifen zu können.

Stromdoktor
1 Monat zuvor

@Ich_muss da mal was loswerden

Hat mir auch sehr viel Spaß gemacht!

Vielleicht gewinnen Sie ja ein paar Forumsmitglieder für dieses Thema, welches ich ebenfalls für zentral halte.

Aktuell schaue ich „nur“ noch einmal täglich hier vorbei und flippere durch die Beiträge und Kommentare. Tendenz sinkend…hoffe ich…:-;

Wenn sich irgendwo eine Diskussion zum Thema ergibt, werde ich mich vielleicht beteiligen.

Ich finde es derzeit ganz angenehm, dass ein paar „alte Gesichter“ hier wieder mehr kommentieren. Das sind zumeist die Mitglieder, die ich lange passiv begleitet habe. Denke da an Andrè Hog, Klaus Lehmkuhl, Dil Uhlenspiegel, etc…

Ich drücke allen die Daumen, dass nicht sofort die jeweiligen Lager bei den Diskussionen gebildet werden und es zukünftig (wieder) etwas ruhiger zugeht.

Btw. Mir fällt es ebenfalls unglaublich schwer (lag logischerweise auch an der Frequenz meiner Rückmeldunen), alte Beiträge und ggf. noch offene Diskussionen wiederzufinden. Falls ich Ihnen an anderer Stelle noch eine Rückmeldung schulde, lassen Sie es mich gerne wissen!

Trulla
1 Monat zuvor

Eine 95jährige Queen packt das Virus ohne Probleme. Eine Bundestagspräsidentin kann in der „Quarantäne“ sogar über das Internet lustige Videos verschicken. So stelle ich mir ein gefährliches Virus wirklich nicht vor, welches extreme freiheitsbeschneidene Maßnahmen für alle Bürger rechtfertigen würde.

Toll. Und über 60 Kinder sind dran gestorben. Und täglich 200-300 weitere Menschen.
Und nun?

Interessant
1 Monat zuvor
Antwortet  Trulla

Wenn man den Durchschnitt errechnet, dann sind diese Woche 104 Personen täglich an Corona verstorben.

Sissi
1 Monat zuvor
Antwortet  Interessant

@ interessant
GM Lauterbach in ZDFheute/ 24.03:
[…] Karl Lauterbach, Bundesgesundheitsminister (SPD)
Lauterbach: Neues Infektionsschutzgesetz umsetzen
Es gelte zusammenzustehen, um durch „diese schwere Welle der Pandemie“ noch durchzukommen, sagte er.

Die Situation mit 200 bis 300 Toten täglich und aktuell 300.000 neuen Fällen am Tag

könne nicht akzeptiert werden. […]

Interessant
1 Monat zuvor
Antwortet  Sissi

Ändert nichts daran, dass der Durchschnitt so ist diese Woche. Liegt sicher an Sonntag. Da sterben bekanntlich meist wenige an Corona.
Man sollte halt auch als Gesundheitsminister bei der Wahrheit bleiben. Die zahlen werden teils nachgemeldet die Woche über.

W.
1 Monat zuvor
Antwortet  Interessant

@Interessant
„Liegt sicher an Sonntag. Da sterben bekanntlich meist wenige an Corona.“

Ihre „Logik“ ist tatsächlich „Interessant“.
Aber was machen wir nun?
Sollte nicht jeder Tag ein Sonntag sein? 😉
Ich meine ja nur, weil es schließlich „sicher an Sonntag“ liegt – nicht an Corona. ( Bei mir ist das Ironie. )

Interessant
1 Monat zuvor
Antwortet  Interessant

@ W…
Bei mir war es ebenfalls Ironie.
Trotzdem sterben nicht täglich 200-300 Menschen, sondern weniger. Da die Kliniken am Wochenende wenig melden.
Ich bin da eben für Ehrlichkeit.

W.
1 Monat zuvor
Antwortet  Interessant

@Interessant 28. März 2022 um 10:46
„Trotzdem sterben nicht täglich 200-300 Menschen, sondern weniger.“
&
„Da die Kliniken am Wochenende wenig melden.“

Nein, das ist weder
– Ironie
noch
– Ehrlichkeit.
Es ist auch nicht logisch.
Noch nicht einmal „Interessant“.
Klug ist es aber schon gar nicht.

Ich muss da mal was loswerden
1 Monat zuvor
Antwortet  Sissi

Frage ist: wer ist nochmal verantwortlich für Gesundheit in diesem Land? Naaa??

Erst ein löchriges Gesetz durchwinken und dann von allen das einfordern, was eigentlich in der eigenen Verantwortung steht?

Ich kann ihm, dem GM, momentan nicht ganz folgen!

Tina+2
1 Monat zuvor

Die Zahlen können doch gar nicht stimmen, die Schulen sind doch sicher.

Sissi
1 Monat zuvor

Das *Fragezeichen nach * nicht
gehört an den Schluss, sorry

Interessant
1 Monat zuvor
Antwortet  Sissi

Liebe Sissi, wenn Sie sich besser fühlen, wenn man Ihnen immer zustimmt, dann bleiben Sie unter ihresgleichen.
Ich habe damit kein Problem.
Ich arbeite nicht mit falschen Zahlen. Man braucht dafür nur auf die Seite vom RKI schauen.
Da Sie aber gerne im Panikmodus sind, bleiben Sie da.
Ich mache einen Abgang, damit Sie sich wieder gut fühlen *-)

Mika
1 Monat zuvor
Antwortet  Interessant

Als was kommen Sie denn wieder? Oder haben Sie schon eine neue Identität hier? Frag ja nur, damit ich nicht versehentlich in Konversation gehe mit Ihrem Neuen Ego.

Sissi
1 Monat zuvor

@ Forum
Zu den Ausführungen und – ja, könnte als Beleidigungsversuch durchgehen:
? Wo lebt er ? Einfach lesen bitte

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-drosten-sommer-infektionen-100.html

“ Als Menschen haben wir eine Menge nützlicher Arten von Lügen erfunden. Wie Lügen-für-Kinder (»soviel sie verstehen können«) gibt es Lügen-für-Chefs (»soviel sie wissen sollten«), Lügen-für-Patienten (»was sie nicht wissen, wird ihnen keine Sorgen bereiten«) und aus allen möglichen Gründen Lügen-für-uns-selbst.“
* Die Gelehrten der Scheibenwelt/ T. Pratchett

Sissi
1 Monat zuvor

Ich bin zwar einiges gewohnt, aber auch die wirre Aufeinanderfolge der Stromdoktorkommentare ist beunruhigend.
Was seinen Beleidigungsversuch mir gegenüber angeht,- ich glaube, dass in diesen alles und alle beanspruchenden Zeiten gar viele versuchen, mit “ Lügen für sich selbst “
* Sir T. Pratchett (s.o), durchzukommen.

Mika
1 Monat zuvor
Antwortet  Sissi

Ooch, bezogen auf den Stromdoktor denke ich, dass es jetzt eine der vielen Fake-Identitäten von (ja, wer ist das Original? Rüdi? Dirk? Nicole? Lila? Man weiß es nicht) ich sag mal Trollblümchen weniger gibt. Der Stromdoktor hat sein Pulver verschossen, konnte niemanden auf seine Seite ziehen und ist damit nutzlos geworden. Da gab es einige in den letzten Monaten, die sich so oft gegenseitig bestätigten, dass es auffiel. Wird ein anderer für kommen. Mal sehen, ob der gleich ganz prollig dargestellt wird oder zumindest in der Anfangsphase Interesse am Gegenüber heucheln soll. Ich bin gespannt, ganz besonders auf den Namen, den unser großer Puppenspieler sich für seine Schöpfung ausdenkt.

HerrWirfHirnVomHimmel
1 Monat zuvor
Antwortet  Mika

Realo ist doch schon vorsichtshalber erschaffen und vom Doc hier herzlich willkommen geheißen worden.
Haben die bei der FDP, oder sind es die Julis, eigentlich nix besseres zu tun als hier zu trollen?

Sissi
1 Monat zuvor

@ HerrWirfHirnVomHimmel
Das mit dem Realoklon dachte ich mir schon, – rein vom Stil her.
Aber dass gelb so fulminant wirr abgeht: zukunftsweisend

Interessant
1 Monat zuvor
Antwortet  Sissi

Was für ein dummer und sinnfreier Kommentar.
Und wie abwertend für jemanden, der immer gut recherchiert hat und sachlich und freundlich war.
Er hatte wesentlich bessere Kommentare hier gebracht als manch anderer hier.

Sissi
1 Monat zuvor
Antwortet  Sissi

@ interessant
Letzter Kommentar an Sie, Sie argumentieren mit falsch berechneten Zahlen, immer ohne Nachweis, – wirklich dumm und sinnfrei; außerdem trifft zu, was @ Mika schreibt,- ein trollender Klon ohne Bezug zur Wirklichkeit.
Sie machen sicher einen besseren Abgang?

Realo
1 Monat zuvor

Habe niemals rechts der Mitte gewählt. Unter trollen verstehe ich auch etwas anderes.
Übrigens: Der Stromdoktor argumentiert sachlich und ohne Beleidigungen. Schaffen Sie das auch?

Sissi
1 Monat zuvor
Antwortet  Realo

@ Realo
Logischerweise Kopie von @ interessant

Mary-Ellen
1 Monat zuvor
Antwortet  Mika

@Mika:

Mir fällt seit einiger Zeit auf, dass die seinerzeit hier sehr aktiven Impfgegner keine Kommentare mehr schreiben, stattdessen die Maskenkritiker umso mehr aufgeploppt sind.
Mein Eindruck: Es soll grundsätzlich! Stimmung gemacht werden, gegen das, was gerade aktuell ist….Hauptsache, gegen irgendeine Maßnahme bzw. Empfehlung.
Und genau das scheint mir der Hauptauftrag diverser Schreiber zu sein (Ein paar vereinzelt auftretende Lehrerbasher ausgenommen).

W.
1 Monat zuvor
Antwortet  Mary-Ellen

@Mary-Ellen
Und aus diesem Grund halten sich wohl sehr viele Schreiber zurück, die hier bis etwa Ende letzten Jahres sehr rege und i.d.R. auch sachlich dabei waren, trotz all dem Stress und Ärger, der ursprünglich durch Corona begründet ist.

Hoffen wir mal, dass die „Aufgeploppten“ bald weiterziehen in andere Foren, wenn hier nichts mehr für sie zu holen ist, weil sich
– einige untereinander schreiben
– diese „einigen“ ( Vorsicht: doppelsinnig ) 🙂 sich die meiste Zeit des Tages selber schreiben ( Manche schreiben gefühlt den ganzen Tag, wenn sie nicht gerade vom Rennrad grüßen. )

Stromdoktor
1 Monat zuvor
Antwortet  Mary-Ellen

@Mary-Ellen

Ich halte eine abschließende Rückmeldung für angebracht, um dem Forum die Möglichkeit zu geben, meine Beiträge zuzuordnen.

Ich war über den Zeitraum von knapp zwei Jahren hier aktiv. Größtenteils nur lesend. Zwei – drei Kommentare bis Ende des Jahres 2021 unter jeweils unterschiedlichen Nickname. Belanglos und sachlich. Gab noch nicht einmal eine Diskussion bzw. eine Rückmeldung.

Los ging es „schreibend“ erst im Dezember 2021 mit meinem Kommentar als „Jeder_hat_eine_Chance_verdient“

https://www.google.com/amp/s/www.news4teachers.de/2021/11/ist-das-die-neue-bundesbildungsministerin-gew-und-vbe-begruessen-koalitionsvertrag/%3famp

„Liebevoll“ kommentiert durch Pit2020, weshalb ich mich daraufhin mit Pit2021 zurückmeldete.

Als Pit2021 ein intensiver Austausch mit PaPo:

https://www.news4teachers.de/2021/12/der-fall-laumann-und-der-corona-schutz-in-schulen-was-verstehen-unsere-politiker-von-der-pandemie/

Nach kurzem und niveaulosem Austauch zum Thema „einer ist hier promoviert und einer nicht“ habe ich eine kurze Pause eingelegt und mich unter Stromdoktor zurückgemeldet. Seitdem zu keinem Zeitpunkt einen anderen Nickname verwendet.

In der Historie meiner Kommentare werden Sie feststellen, dass ich mich insbesondere zu den Themen: R-Wert / Infektionen, Wirksamkeit von
Luftfiltern / Masken, weitere Gefährdungen für KuJ (Suizid, Unfall, etc.) und allgemein zur Diskussionskultur hier geäußert habe.

In Erinnerung bleibt mir die Eingangsdiskussion mit PaPo, der Austausch mit AvL und schlussendlich die Diskussion mit Sissi.

Bei den drei genannten Kommentatoren hatte ich jeweils das Bedürfnis, den Beiträgen in hoher Frequenz (insbesondere AvL und Sissi) inhaltlich eine andere Sichtweise entgegenzustellen. Der Auftritt im Forum kam mir jeweils sehr belehrend vor. PaPo (mit wissenschaftlichem Background), AvL und Sissi (mit medizinischem Background) übernahmen zum jeweiligen Zeitpunkt hier die Meinungsführerschaft. So mein Eindruck.

Um weitere Aspekte in die Diskussion einzubringen, habe ich z.T. viel Zeit investiert und Quellen beigefügt. Oft mehr Zeit darauf verwendet, als meine Diskussionspartner, die über ihre „Persönlichkeit“ und mit ihrem Background wussten zu überzeugen.

Für die Wertschätzung, die mir in diesem Zusammenhang von einigen wenigen Forumsmitglieder entgegengebracht wurde, bin ich sehr dankbar. Zudem hoffte ich auf zwei bis drei passive Leser, die sich ggf. inhaltlich auch mit meinen Beiträgen identifizieren konnten. Das war mein Antrieb.

Abschließend möchte ich PaPo und Sissi für die Beiträge mit persönlichem Bezug um Entschuldig bitten. Mein Anspruch war und ist es, nur Beiträge zu formulieren, die ich auch unter meinem Klarnamen veröffentlichen würde und die meiner eigenen Netiquette entsprechen. An einigen Stellen ist mir das nicht immer geglückt.

Ich bleibe bei meinem Entschluss, hier nicht weiter zu kommentieren und nutze die gewonnene Zeit mit meiner Familie.

Es war eine zeitintensive und lehrreiche Phase meines Lebens, in der ich gerne den Austausch gesucht habe. Die ist jetzt vorbei.

Stilistisch hoffe ich auf einen gewissen Wiedererkennungswert bei Ihnen, was das Thema „Klonen“ angeht…sonst wäre ich wirklich ein bisschen enttäuscht. 😉

Nochmals vielen Dank an alle! Insbesondere für das positive Feedback aber auch für kontroverse Diskussionen. 🙂

Grüße
Stromdoktor

Ich
1 Monat zuvor
Antwortet  Stromdoktor

Wir waren nicht immer ganz einer Meinung.
Aber ich stimme Ihnen sehr zu, was die Art der Diskussion hier betrifft, besonders Sissi ( mit sehr viel Zeit, so oft zu kommentieren und das in einer unterstellenden, herablassenden, sich selbst moralisch überhöhenden Art ) und Halteinfachdenmund ( fast ausschließlich beleidigend).

Habtihrsienochalle?
1 Monat zuvor
Antwortet  Stromdoktor

Wer keine Kritik verträgt, sollte sich nicht allwissend hier präsentieren. Wo hier beleidigt wird, das wissen Sie wohl exklusiv. Außer Dirk, der beleidigt dauernd wenn man ihm den Spiegel vorhält.
Lächerlich.

Realo
1 Monat zuvor
Antwortet  Mary-Ellen

@Mary-Ellen
Problemlösungsorientiertes Denken hat nichts mit Meinungsmache um jeden Preis zu tun.
Unser Problem wird durch die Maskenpflicht leider nur verschleppt. Es gibt kein Entkommen vor Corona.
Eine Impfpflicht wäre schon letztes Jahr wünschenswert gewesen. Zusammen mit der unweigerlich darauffolgenden Infektion hätten wir als Gesellschaft dann die wünschenswerte Grundimmunität.
Leider wird es wahrscheinlich keine Impfpflicht geben. Insofern müssen wir die Infektionen auch nicht verschleppen.
Das Gesundheitssystem ist nicht überlastet. Klar gibt es sehr viele Krankheitsfälle auf einmal. Aber mir ist es lieber die endemische Phase schnell zu erreichen. Die ungeimpften „Mutigen“ sind mir ehrlich gesagt egal.
Und noch was: Sie werden mich hassen. Trotzdem dürfen Sie auch gerne recherchieren, wer einen schweren Verlauf zu befürchten hat. Wer absolut nichts auf seine Gesundheit gibt und sich zudem weigert sich drei Spritzen abzuholen, setzt sein Leben aufs Spiel. Früher oder später wird es dann eben ernst.

Mary-Ellen
1 Monat zuvor
Antwortet  Realo

@Realo:

„Hassen“ liegt mir grundsätzlich fern. Kommt in in meinen gelebten Empfindungen nicht vor.
(Ist vermutlich auch anstrengender und kräftezehrender als das Tragen eines MNS…)

Unabhängig davon:
Sie überzeugen mich mit Ihren Argumenten nicht.
Auch nicht Ihre Schilderung, was Ihnen persönlich „lieber ist“.

Ich muss da mal was loswerden
1 Monat zuvor
Antwortet  Realo

Aber es wird eine Omikron Impfung geben, warum nicht bis dahin die Maßnahmen aufrecht erhalten?

Außerdem wird nie jemand beweisen können, dass sich alle Menschen auf der Welt mit Omikron infiziert haben. Bislang gibt es in Deutschland nur gut 20 Mio nachgewiesene Infektionen seit Beginn der Pandemie überhaupt mit Sara-Cov-2 (egal welche Variante). Da ist noch ein weiter Weg alle 80 Mio zu erreichen. Das schafft Omikron niemals bevor eine neue Variante kommt. Und damit ist die Theorie, dass sich alle mit Omikron anstecken werden wieder längst hinfällig.

Sissi
1 Monat zuvor
Antwortet  Mika

@ Mika
Sie hatten recht, das hört nicht auf,
Ist ja auch das Wetter dazu und Zeit, trotz
ego/Ich den Garten zu genießen. Die Blümchen sprießen schon richtig schön.

trotzki
1 Monat zuvor
Antwortet  Mika

Intressanterweise wird ja immer nur auf die vermeintlich andere gezeigt. Die angedeutete Bestätigungen gibt es in jedem „Lager“. Siehe hier Sissi, Herrwirf…

Bei manchen Kommentaren hat man ja schon das Gefühl, da wird nur darauf gewartet, dass hier jemand bestimmtes etwas schreibt, um gleich draufzuhauen.

In jedem Fall würde sich dieses Forum sicherlich auch gut eignen die Diskussionskultur zu untersuchen.

Sissi
1 Monat zuvor
Antwortet  Mika

@ Mika
Wo haben Sie Ihre Kristallkugel gekauft?
Die funktioniert!
Topvoraussage, s.u.

Kätzchen
1 Monat zuvor

Finde den Kommentar sehr beleidigend. Wenn manche nicht Recht bekommen, werden sie ausfallend. Ignorieren. Drosten hat eindeutig gesagt, dass er in Innenräumen auch im Sommer zur Maske rät. Das Zitat passt auch. Die Menschheit macht sich schon sehr lange etwas vor und redet sich die Welt schön. Das wird ein sehr harter Aufschlag in die Realität in den nächsten Jahren.

Enjoy your chicken Ted!
1 Monat zuvor
Antwortet  Kätzchen

Man kann aber auch Augen zu machen, Petersilie in die Ohren stecken und laut „Mimimi“ rufen. Die KMK macht es seit über zwei Jahren vor.

Nordseelehrer
1 Monat zuvor

Dass zu viele starke Erkrankungsfälle auftreten, ist doch kein Geheimnis. Praktisch aber, wenn man sich immerhin selbst schützen kann und Kontakte vermeidet, im homeoffice ist oder im Einzelbüro arbeitet. Was aber, wenn man, um dem Vaterland zu dienen, jeden Tag in die Menge springt um unsere Schützlinge zu betreuen und unterrichten? Diese fallen der Reihe nach um, wie Fliegen, die KollegInnen zeitversetzt ebenso. Luftfilter? Was ist das? Mundschutz braucht es bei den kids in der GS nicht mehr (davor saß dieser eh nur auf halb 8), die Schnelltests zeigen leider viel zu spät an. Quarantäne für Kontaktpersonen, Kumpels…- das war mal. Ganz gewitzte umgehen dies alles sowieso. Jeder Tag bedeutet Anspannung in der Schule, Angst sich (nochmal) anzustecken, die wohl verdienten Ferien (schon wieder Ferien?) krank zu sein. Wer überhaupt mag sich überhaupt von außen ein Urteil erlauben oder gar über uns Lehrer und Schüler entscheiden, der nicht selbst im Getümmel steht??

Sissi
1 Monat zuvor

Erläuternde Quelle zur KH/IS- Situation ( zeigt die Landkreise, die laut GM Lauterbach
[s. zdf -Text] von Verlegung betroffen sind)

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-intensivbetten-hospitalisierung-daten-100.html

Stromdoktor
1 Monat zuvor

…zum Nickname „Stromdoktor“ habe ich einen persönlichen Bezug.

Ich habe unserer damals 5-jährigen Tochter nach meiner erfolgreicher Promotion inkl. Feierlichkeiten auf die Frage, „Was für ein Doktor bist Du?“, mit „Stromdoktor“ geantwortet.

Insofern ist es nicht meine Absicht, diesen Nickname zu verheizen oder ihn nur temporär zu führen.

Ganz generell möchte ich noch sagen, dass hinter jedem Nickname (hier bei N4T) immer noch ein Mensch steckt. Viel zu oft wird das übersehen.

Mit relativ hoher Sicherheit sind hier auf dieser Plattform auch keine „echten“ Bots
Trolle, Querdenker oder Corona-Leugner aktiv.

@Mary-Ellen
In meiner Wahrnehmung gibt und gab es ein paar Foristen, die sich grundsätzlich gegen Maßnahmen ausgesprochen haben. Diese waren aber weitestgehend erkennbar. Daneben haben einige Kommentatoren versucht eine sachliche Diskussion zu führen und abzuwägen. Meine Präferenz (als Pit2021) zum damaligen UND heutigen Zeitpunkt in Sachen Infektionsschutz in Schulen:

 Pit2021:
„Angemessener Infektionsschutz würde bedeuten, Wechselunterricht unter Einhaltung der Abstandsregeln zu ermöglichen. Gerne mit Luftfilter als Ergänzung. Sehen Sie das auch so? Wollen Ihre Mitstreiter das hier im Forum auch so?“

Daraufhin bekam ich diese Antwort:

„Nein, das wollen wir nicht so, weil wir im Gegensatz zu Ihnen offenbar den einschlägigen Forschungskorpus rezipiert und über Kenntnisse in Biologie, Physikund Mathematik verfügen (einige von uns unterrichten diese Disziplinen sogar…); zur Erläuterung hier mein ceterum censeo:…“

Ich war nicht „dagegen“. Ich war in vielen Punkten explizit „dafür“. Wenn es um Infektionsschutz in Schulen geht, dann nach meiner Auffassung nur über die Verkleinerung von Gruppen unter Einhaltung der Abstände in Verbindung mit Maskentragen und täglichen Tests. Alles andere halte ich für unrealistisch. Mir sind die Folgen eines Wechselunterrichtes für LK und Teilen der SuS sowie Eltern jedoch bewusst. Für mich wäre das nach wie vor der beste Kompromiss in Sachen Infektionsschutz. So hätte man vielleicht wirklich eine Chance, sich nicht im schulischen Umfeld zu infizieren.

Als zweiten Weg können wir (als Familie) nach vollständiger Immunisierung + erstmaliger Infektion auch die vollständige Öffnung mitgehen – ohne Maßnahmen. Unsere Ängste sind ein Stück weit gewichen.

Was ich nicht recht nachvollziehen kann, ist die Bewertung der Wirksamkeit von Maßnahmen. Wir kommen aus einer Phase der absoluten Infektionskontrolle mittels Lockdown, Schulschließungen, Kontaktverboten unter Delta. Wie eine ansteckendere Variante mit Maskenpflicht + Luftfiltern und ohne die zuvor beschriebenen Mittel kontrolliert (im Sinne von Infektionsvermeidung) werden soll, erschließt sich mir nicht. Für mich haben diese Maßnahmen nur einen dämpfenden gesamtgesellschaftlichen Effekt und der einzelne Mensch realistisch keine Möglichkeit der Risikoreduktion auf „null“.

Offensichtlich beschreitet man den Weg der Öffnung. Wahrscheinlich gegen den Rat einiger Virologen. Eine echte Alternative zeichnet sich aber auch aus virologischer Sicht scheinbar nicht ab. Es folgen wohl noch ein paar politische Debatten und Initiativen zur Verlängerung einiger Maßnahmen, die sind aber aus Sicht der Infektionskontrolle und nicht Infektionsvermeidung zu verstehen.

Mit meinen Kommentaren wollte ich einen Betrag zur Risikobewertung leisten. Ich wollte dafür sensibilisieren, dass ggf. der Nutzen einzelner Maßnahmen überschätzt und der anderer Maßnahmen unterschätzt wird. Bzw. Maßnahmen nur ihre Wirkung in Kombination erzielen. Geleugnet habe ich hoffentlich nichts in meinen Ausführungen…vielleicht bin ich an der einen oder anderen Stelle in eine emotionale Debatte geraten, die aus meiner Sicht auch sachlich bewertet werden kann. Ich sehe aber ein, dass das Interesse daran nicht besonders groß war. Und das ist auch völlig okay.

Ich gehöre hier nicht her…das musste ich erst einsehen…

Allen weiterhin spannende Diskussionen!

Ich
1 Monat zuvor

@habtihrsienochalle?

Woraus schließen Sie, dass ich exclusiv weiß, wer beleidigt ?
Ich verstehe nur nicht, wie gebildete Menschen keine angemessene Diskussionskultur beherzigen können. Und das trifft auf die von mir genannten Foristen zu .
In unserem Kollegium kennen wir auch bei Meinungsverschiedenheiten diesen Tonfall nicht.
Und selbst unsere SuS wissen auch zum größten Teil, wie man sachlich diskutiert.
Ihr Forumsname und Ihr “ Lächerlich ! “ bestätigen meine Ansichten.

Habtihrsienochalle?
1 Monat zuvor
Antwortet  Ich

Sehr einseitige Sichtweise. Bestärkt mich in meiner Ansicht, dass sie ein DirkKlon sind, wie so viele hier. Diese moralisierdenden Kommentare können sie sich sparen. Wir sind hier nicht auf dem Ponyhof und wer hier austeilt, muss auch einstecken können. Dafür gibt’s noch ein herzliches: lächerlich!

Rüdiger Vehrenkamp
1 Monat zuvor

Sie teilen leider nur Beleidigungen aus, sachlich argumentieren können oder wollen Sie einfach nicht.

Im Übrigen wird die Redaktion sehr wohl belegen können, dass wir nicht alle die gleiche Person sind (IP-Adresse, E-Mailadresse). Warum auch? Sie werden es nicht glauben, aber außerhalb Ihres sehr eingeschränkten Denkmusters gibt es tatsächlich mehrere Menschen, die anderer Meinung sind als Sie.

Ich
1 Monat zuvor

Auch wenn ich Ihnen nicht immer zustimmen kann, ist das ein guter Hinweis.
Die Redaktion könnte in der Tat diesen ständigen Vorwürfen entgegentreten, dass ein Forist unter verschiedenen Identitäten auftritt.
Datenschutz kann ja eingehalten werden, indem man als Redaktion dass einfach als falsch darlegt.

Mika
1 Monat zuvor

@Rüdiger Vehrenkamp, @Ich
Sorry, aber Emailadressen gibt’s wie Sand am Meer – für jeden Einzelnen, auch für Fake-Identitäten, und Ihr Router hat im Normalfall keine feste IP, wenn er sich ins Netz einwählt – die wechselt ständig. Sie brauchen also für eine andere IP nicht mal einen zweiten Rechner: die Zeit sorgt dafür, oder Sie starten den Router neu. Natürlich kann man die Zuordnung Router-IP (innerhalb kurzer Zeit – der Provider speichert das nicht lange) nachverfolgen, allerdings ist das schon ein bisschen Aufwand und funktioniert, wie gesagt, nur innerhalb sehr kurzer Zeiträume und nur, wenn derjenige sich nicht z.B. über den TorBrowser eingewählt hat. Zusätzlich müsste die Redaktion gegenüber dem Provider ein berechtigtes Interesse nachweisen, da hier die Datenschutzinteressen der Foristen den Auskunftsinteressen der Redaktion gegenüberstehen. Ich bezweifle, dass die Redaktion bei einem solchen Auskunftsersuchen überhaupt eine Chance hätte, da sie keine ermittelnde Behörde ist.

Hilfe
1 Monat zuvor

Rüdiger unterstellt anderen hier eingeschränkte Denkmuster. Danke für den Lacher.

Ich
1 Monat zuvor

Diese hier oft verbreitete Ansicht, dass jeder, der auch immer anderer Meinung ist, ein „Klon “ bzw. die gleiche Person mit verschiedenen Namen ist, ist auch bezeichnend.
Sie können sich wirklich nicht vorstellen, dass mehrere Menschen anderer Meinung sind ?
Ich z.B. habe nichts gegen Maskenpflicht, was ich auch schon schrieb.
Trotzdem mag ich die Art der Diskussion hier nicht .

Ich
1 Monat zuvor

@ Redaktion
Also ICH nehme die Posts, so wie sie sind .
Das Bezweifeln liegt bei anderen ForumsteilnehmerInnen.

Mika
1 Monat zuvor
Antwortet  Ich

Nicht ganz unberechtigt, wie wir wissen…
Stromdoktor, Pit2021,…

Mary-Ellen
1 Monat zuvor

@R.V.:

„Sie teilen leider nur Beleidigungen aus,…“

„…aber außerhalb Ihres sehr eingeschränkten Denkmusters…“

Schon irgendwie drollig…
Meine Sonne, deine Sonne…

Habtihrsienochalle?
1 Monat zuvor
Antwortet  Mary-Ellen

Rüdiger darf alles. Alle anderen dürfen nix. So ist das in seiner Welt Mary Ellen. Und gleich opfert er wieder los.

Sissi
1 Monat zuvor

@ Habtihrsienochalle?
Nein, neiein, keine Angst, passiert nichts.
Der ist mit Dirk Z auf dem Sozius unterwegs,
– zum Highway to Hell, corona racing.
R.V. schrieb, er sei auf der Zielgerade.
( gerade auf Twitter im * Rabe vernünftig – Artikel gelesen.)

Sissi
1 Monat zuvor

@ Ich
Sie haben auch Recht……..

Alle haben recht https://g.co/kgs/cBW2TB