News4teachers Bildungs-Podcast: Digitalisierung will gelernt sein – Fortbildungen und Prozessbegleitung

0

DÜSSELDORF. Unterrichten mit digitalen Endgeräten gehörte für viele Lehrkräfte nicht zur Ausbildung. Sie benötigen daher Unterstützung, um die schulische Digitalisierung nicht als Bedrohung, sondern als Chance wahrnehmen zu können. Erfolgsentscheidend seien dafür ein passendes Fortbildungsangebot und eine entsprechende Prozessbegleitung, erklärt Andreas Hofmann, Medienberater und Initiator der Fortbildungsveranstaltungen mobile.schule, im News4teachers-Podcasts „Die Doppelstunde“.

„Qualitätsmanagement ist im Prinzip meine Hauptaufgabe“, sagt Hofmann mit Blick auf die Fortbildungsveranstaltungen, die er organisiert. Denn schon zwei schlechte Workshops könnten sich verheerend auf die Bereitschaft von Lehrpersonen auswirken, den Aufwand auf sich zu nehmen, Neues auszuprobieren. Hofmann selbst war 15 Jahre als Lehrer tätig, startete und förderte den Digitalisierungsprozess an seiner Schule, bevor er sich selbstständig machte. Sein Ziel: andere Schulen als Trainer, Coach, Medienberater und Eventmanager bei dieser Aufgabe zu unterstützen. Im Gespräch mit Doppelstunde-Moderator Florian Nuxoll spricht Hofmann über seine Erfahrungen: Welche Grundvoraussetzungen müssen gegeben sein, damit schulische Digitalisierung gelingen kann? Wie lassen sich alle Lehrkräfte eines Kollegiums mitnehmen? Und wann lohnt es sich als Lehrkraft, den Fokus lediglich auf die eigene Weiterentwicklung zu legen, anstatt die der gesamten Schule zu verfolgen?

Der News4teachers-Podcast „Die Doppelstunde“ mit Florian Nuxoll dreht sich rund um die Digitalisierung in der Schule. Nuxoll beleuchtet einmal im Monat gemeinsam mit wechselnden Gästen die schulische Digitalisierung von allen Seiten – Befürworter kommen dabei genauso zu Wort wie Kritiker. Denn Nuxoll will wissen: Was funktioniert? Was nicht? Und was muss sich ändern, damit Schulen das Digitalisierungspotenzial nutzen können?

Entwickelt wurde der neue Podcast in Kooperation mit Westermann. Mit der „Doppelstunde“ möchte Westermann als einer der führenden Bildungsmedienanbieter über Ideen und Best Practices digitaler Bildung aufklären und so einen Beitrag dazu leisten, dass digitale Bildung in der Schule erfolgreich umgesetzt werden kann. Der Titel „Doppelstunde“ hat übrigens nichts mit der Länge des Podcasts zu tun: Es sind halt immer zwei, die sprechen.

Hier geht es zum News4teachers-Podcast „Die Doppelstunde“.

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments