Bildungsministerium zählt wieder mehr Teilnehmer an Schülerwettbewerben

0

Nach einem coronabedingten Rückgang steigt die Zahl der Teilnehmer an den Brandenburger Schülerwettbewerben wieder. Im vergangenen Jahr haben 33.580 Jungen und Mädchen an den rund 50 Ausscheidungen teilgenommen – 3.410 mehr als 2020, wie das Bildungsministerium in Potsdam auf eine Anfrage aus der CDU-Landtagsfraktion mitteilte. Auch im laufenden Schuljahr setze sich der Anstieg fort. 2019 lag die Teilnehmerzahl noch bei etwa 39.000.

Es geht wieder aufwärts. Foto: Shuttestock

Neben den reinen Brandenburger Wettbewerben gab es auch mehrere Veranstaltungen auf Bundes- und internationaler Ebene. Ein Wettkampf wurde nur zwischen den ostdeutschen Ländern ausgetragen. 2020 mussten einige Treffen ausfallen, da die Umstellung auf digitale Formate durch die Wettbewerbsleitungen noch nicht abgeschlossen war, so das Ministerium. Mit Beginn des Schuljahres 2021/2022 fänden wieder alle rund 50 Wettbewerbe statt.

Von den coronabedingten Einschränkungen waren die sportlichen Wettbewerbe besonders betroffen. Der Bundeswettbewerb «Jugend trainiert für Olympia & Paralympics», an dem im Schuljahr 2018/2019 laut Ministerium noch mehr als 48 000 junge Brandenburger teilgenommen hatten, war seit dem 18. März 2020 in den beiden folgenden Schuljahren nicht mehr ausgerufen worden. Da 2021 auch das Bundesfinale des Wettbewerbs ausgefallen war, nehmen in diesem Jahr keine deutschen Mannschaften an den Sportwettkämpfen der Internationalen Schulsportföderation teil.

Auch der Wettbewerb «Sportlichste Schule im Land Brandenburg» steht nach zweijähriger Pause 2022 wieder auf dem Plan, erläuterte das Ministerium. Trotz der erschwerten Bedingungen hätten Brandenburger Schüler wieder an die Erfolge aus den Zeiten vor der Pandemie anknüpfen können. So hätten sie im vergangenen Jahr 20 Mal den Hauptpreis errungen und 6 Mal den zweiten Preis. Ein Jahr zuvor waren es 15 Haupt- und 5 zweite Preise gewesen. Die Zahl der dritten Preise stieg im Jahresvergleich von 8 auf 17. 2019 hatte es 25 Hauptpreise, 37 zweite Preise und 19 dritte Preise gegeben. News4teachers / mit Material der dpa

Chancen und Risiken von Schülerwettbewerben

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments