Nach Schulschließungen: Meidinger fordert schärfere Hygieneregeln

3

BERLIN. Nach zwei Schulschließungen in Mecklenburg-Vorpommern wenige Tage nach Schuljahresbeginn hat der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, schärfere Hygienemaßnahmen in den Schulen in ganz Deutschland gefordert. Seiner Ansicht nach hat lediglich Nordrhein-Westfalen, das nächsten Mittwoch ins neue Schuljahr startet, den richtigen Weg eingeschlagen.

Zeigt sich besorgt angesichts des Lehrermangels: Heinz-Peter Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbands. Foto: Deutscher Philologenverband
Warnt: Heinz-Peter Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbands (und selbst Leiter eines bayerischen Gymnasiums). Foto: Deutscher Philologenverband

Das Vorgehen in NRW sei zwar nicht ideal für ein lebendiges Unterrichtsgeschehen, «aber ein Opfer, das zu bringen ist, wenn wir wieder vollständigen Unterricht haben wollen, zumindest befristet, solange die Infektionszahlen in Deutschland weiter steigen, sagte Meidinger am Freitag im Gespräch.

Wenn ohne Abstandsregel unterrichtet werden soll, dann…

Im bevölkerungsreichsten Bundesland müssen ältere Schüler mit Beginn des Schuljahrs am kommenden Mittwoch auch im Unterricht eine Maske tragen, in anderen Ländern kann der Mund-Nasen-Schutz nach bisherigen Planungen am Platz abgenommen werden. «Wenn man Schulen wieder komplett öffnet, dann muss man als Ersatz für die wegfallende Mindestabstandsregelung im Klassenzimmer wirksame alternative Hygieneschutzmaßnahmen ergreifen», sagte Meidinger.

In Mecklenburg-Vorpommern sei da zu wenig geschehen. Wenn es nicht gelinge, bei vollständig geöffneten schulen den Gesundheitsschutz hochzuhalten, müsse man wieder darüber nachdenken, in den Wechselbetrieb zwischen Präsenz- und Distanzunterricht zurückzuschalten. dpa

Kurz nach Schuljahresbeginn: Erste Schulen schon wieder geschlossen – Virologen: So, wie Kultusminister den Schulbetrieb planen, geht es nicht

Anzeige


3 KOMMENTARE

  1. Sollten die Schüler und Lehrer Maske im unterrichtet tragen
    Dann gebt ihnen bitte ein Mikrofon oder Megafon in die Hand damit man sie richtig versteht zB englisch französisch latein usw
    Es gibt auch kids die Unterricht sehr leise sprechen und viele die nicht gut
    Hörenbweil hinter der Maske genuschelt wird oder auch Kinder mit hör Geräte bei denen es noch schwieriger ist zu verstehen.
    Ich Tage selber hör geräte um meist n gegen über zu verstehen bitte ich für einen Moment die Maske runter zu ziehen damit ich es deutlich verstehe.
    Oder muss ein Schüler was vorlesen
    Wird es bestimmt nicht deutlich zu verstehen sein
    Ich befürworte den Regel Unterricht
    Die jetzigen Infektionen sind von Urlaub zurück Kehrer. Die vielleicht danach keiner n test gemacht haben
    Und wenn wirklich nur wenige betroffen sind muss nicht gleich die ganze Schule geschlossen werden

    • Klar sind es die Lehrer, die die Infrktionen einschleppen. Corona soll ja auch aufs ZNV schlagen, anders kann ich mir einige Aussafen nicht mehr erklären.

  2. Wenn man sich mal die Nachrichten seit Montag durchliest, dann sieht man, dass in den Ländern die Fallzahlen wieder steigen und die Minister wehren sich mit Händen und Füßen gegen stärkere Maßnahmen. In anderen Ländern (China) wird über die Deutsche Debatte derweil der Kopf geschüttelt, da sind die Hygieneregeln deutlich schärfer und es gibt deutlich niedrigere Schwellenwerte ab wann Bezirke usw. abgeriegelt werden.

    Die zweite Welle ist bereits da.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here