Startseite ::: Titelthema (Seite 30)

Titelthema

Feed Abonnement

FDP will Lehrerfortbildung aufs Wochenende und in die Ferien legen – Philologenverband ist empört

Büffeln für besseren Unterricht: Lehrer in einer Fortbildung (dem Lehrerkongress 2013 Chemie Baden-Württemberg). Foto: Chemie-Verbände Baden-Württemberg / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen WIESBADEN. Die FDP-Fraktion im hessischen Landtag will die Fort- und Weiterbildung der Lehrer grundsätzlich auf das Wochenende und in die Ferien verlegen.  Überhaupt sollen Pädagogen stärker kontrolliert werden, warum und wozu sie sich fortbilden lassen. Eine entsprechende Gesetzesinitiative der Liberalen stößt beim Philologenverband auf harschen Widerspruch. Nach Angaben des schulpolitischen Sprechers der FDP im hessischen Landtag, Wolfgang Greilich, fallen ... Mehr lesen »

Berlin senkt seine Durchfallerquote: Zentrale Abschlussprüfung auf dem Niveau „maximal siebte Klasse“

Nimmt die Lehrkräfte in die Pflicht: Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD). Foto: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

Vorlesen BERLIN. Die Meldung war für Berlin ein Schock. Die Zahl der Jugendlichen, die in der Hauptstadt die Schule ohne Abschluss verließ, ist im vergangenen Jahr auf einen Rekordwert geklettert: Jeder neunte scheiterte. Die Berliner Bildungsverwaltung unter Senatorin Scheeres (SPD) hat offenbar reagiert – die zentralen Abschlussprüfungen für die Zehntklässler in Mathematik fielen nun so leicht aus, dass sich selbst ... Mehr lesen »

Studie: Belastung der Grundschullehrer schlägt auf die Schüler durch

Spätestens seit der TIMSS-Studie vergangene Woche sind die Probleme der Grundschule offenkundig. Foto: Jens-Olaf Walter / flickr (CC BY-NC 2.0)

Vorlesen BERLIN. Grundschullehrer erhalten für ihre Arbeit relativ wenig Anerkennung. Schlechter bezahlt als die Kollegen an weiterführenden Schulen und mit vergleichsweise geringen Karriereaussichten gehen sie ihrer Arbeit nach, die oft besondere psychische Herausforderungen mit sich bringt. Schulleiterposten im Grundschulbereich scheinen kaum attraktiv, schon der Alltag ohne Verwaltungsaufgaben bedarf eines großen Engagements. Für das Schulsystem liegt darin ein großes Risiko. Kieler ... Mehr lesen »

Wissenschaftler: „Schulbildung ist käuflich“ – Schulen sollten Nachhilfeanbieter integrieren

Können verpflichtende Nachhilfe oder Sommerschulen das Sitzenbleiben überflüssig machen? Foto: schemmi / pixelio.de

Vorlesen DÜSSELDORF. Schulen müssten das Angebot von Nachhilfeschulen einbinden, fordert der Jugendforscher Professor Klaus Hurrelmann in der Maiausgabe der Zeitschrift „Schulverwaltung“. Das Geheimnis des Erfolgs von Nachhilfeschulen liege in der systematischen Erfassung der Ausgangssituation der Schülerinnen und Schüler, analysiert der renommierte Forscher im Interview. Wo liegen individuelle Stärken und Schwächen? Welche spezifischen Bereiche werden im jeweiligen Fach beherrscht? Eine solche ... Mehr lesen »

Schüler, Eltern, Kommunen, Parteien – Unmut über Kurths Personalpolitik allerorten

Neue Schulmöbel können Schadstoffe freisetzen. Foto: hpeguk / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen DRESDEN. Sachsen braucht neue Lehrer und das dringend. Doch in der Konkurrenz mit anderen Bundesländern hat das Land schlechte Karten. Das neue Schulgesetz werde das nicht ändern befürchten Opposition und Verbände im Land. Eine strukturelle Lösung sei nicht in Sicht. Der Unmut über die sächsische Schulpolitik wächst. Aus Anlass einer Anhörung zum neuen sächsischen Schulgesetz hagelte es Kritik von ... Mehr lesen »

Analyse: Die „Bildungsrepublik“ der Kanzlerin bleibt eine Baustelle – trotz positiver Befunde

Rief einst die "Bildungsrepublik Deutschland" aus: die Bundeskanzlerin - hier inmitten von Schülern der Preisträgerschulen beim Deutschen Schulpreis 2016. Foto: Deutscher Schulpreis

Vorlesen BERLIN. Der heute veröffentlichte Bundesbildungsbericht zeigt auf: Die von der Kanzlerin ausgerufene «Bildungsrepublik Deutschland» entwickelt sich – eher langsam. Bis zu echter Chancengerechtigkeit ist der Weg noch weit. Kinder von Migranten tun sich nach wie vor oft schwer im Bildungssystem. Demnächst auch die jungen Flüchtlinge? Der Notendurchschnitt ist besser geworden, aber manche Zensuren sind noch nicht gut genug: Der ... Mehr lesen »

Flüchtlingskinder: Löhrmann setzt auf schnellen Regelunterricht – der Kreis Unna auch. Ein Beispiel aus der Praxis

Die Herausforderungen sind groß, aber es mehren sich die Stimmen, die Deutschlands Schulen zur Integration von Flüchtlingen gut aufgestellt sehen. Foto: Enno Lenze / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen UNNA (u.a.). Vor der Kultusministerkonferenz in dieser Woche in Berlin plädiert Nordrhein-Westfalens Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ dafür, zugewanderte Kinder schneller in den Regelunterricht einzugliedern. Im Kreis Unna ist dieses Vorgehen längst Standard. Vorbereitungsklassen gibt es dort nicht. Das Ziel: eine schnellere und erfolgreichere Integration. Vor der Kultusministerkonferenz (KMK) am Donnerstag und Freitag, 16. und ... Mehr lesen »

Verband listet auf: Elf Punkte, die Grundschullehrer wirklich nerven

Daumen runter: Der Grundschulverband hat seine Kritikpunkte aufgelistet. Foto: Gerd Altmann / pixelio.de

Vorlesen BERLIN. In Berlin nimmt der Mangel insbesondere an Grundschullehrkräften ein mittlerweile bedrohliches Ausmaß an. Warum gibt es so wenig Bewerber?  Die Berliner Landesgruppe des Grundschullehrerverbands hat in einem offenen Brief elf Punkte aufgelistet, die Grundschullehrkräfte (nicht nur in Berlin) nerven – und die dazu beitragen, den Beruf als nicht sonderlich attraktiv erscheinen zu lassen. Folgende Kritikpunkte listet der Verband ... Mehr lesen »

Dramatischer Lehrermangel in Berlin: Grundschule sucht neue Kollegen jetzt selbst via Facebook

Händeringend in Berlin gesucht: Grundschullehrkräfte. Illustration: pixabay / bykst (CC0 Public Domain)

Vorlesen BERLIN. An den Berliner Grundschulen ist die Personalnot so groß, dass ein Kollegium jetzt selbst initiativ wurde. Dessen Mitglieder suchen Grundschullehrer sogar schon über ihre persönlichen Facebook-Seiten, wie die „Berliner Morgenpost“ berichtet. Zuvor hatte die Berliner Bildungsverwaltung mit Werbekampagnen österreichischen und niederländischen Grundschullehrern einen Wechsel in die Bundeshauptstadt schmackhaft machen wollen. Doch eine neue Schock-Prognose lässt erahnen: Der Lehrermangel ... Mehr lesen »

Die KMK legt eine Strategie zur digitalen Bildung vor – und vergisst dabei die Ausstattung

Wozu Kinder den Computer nutzen, hängt vom Bildungsstand der Eltern ab. Foto: Thiago Marquez (CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. Die Kultusministerkonferenz hat den Entwurf einer Strategie vorgelegt, mit der sie die Schulen in Deutschland digitalisieren möchte. Titel des 40-seitigen Papiers, das der „Rheinischen Post“ bereits vorliegt: „Bildung in der digitalen Welt“. Wie das Blatt berichtet, formulieren darin die  Bildungsminister und -senatoren der 16 Bundesländer, wie sie etwa den Unterricht, die Lehrerausbildung und die Nutzung von Bildungsmedien den ... Mehr lesen »